31.05.2017, 12:32 Uhr

Parzival, eine Menschwerdung – oder die Geschichte eines Umwegs

Wann? 21.06.2017 19:30 Uhr

Wo? Pfarrzentrum Kufstein-Endach, 6330 Kufstein AT
(Foto: Dietmar Wieser)
Kufstein: Pfarrzentrum Kufstein-Endach | Das KBW Kufstein lädt Sie recht herzlich zu einer besonderen Veranstaltung ein. Schon zum dritten Mal dürfen wir Mag. Beatrix- Luise Datterl zu einem Solotheaterstück begrüßen. Als BHS-Lehrerin in Ruhestand bearbeitet sie die Texte und arbeitet mit dem Regisseur Christian Suchy zusammen. Gekonnt wechselt die Darstellerin zwischen Salzburger Dialekt und Theatersprache, um ihre Figuren besser charakterisieren zu können.
 
Der Versroman „Parzival“ von Wolfram von Eschenbach (um 1200 entstanden) gilt als die berühmteste deutschsprachige Dichtung des Mittelalters. Sie stellt die Entwicklung eines Menschen dar, der nach einer abenteuerlichen Zeit der Wirrnisse, Prüfungen und Umwege sein Ziel erreicht: der Mensch zu werden, der er werden soll.

Die Geschichte von Parzival hat auch dem Menschen von heute etwas zu sagen. Die vorliegende Bearbeitung lädt ein, auf vergnügliche Art und Weise ein Hauptwerk der deutschsprachigen Literatur kennenzulernen und sich mit dem darin vertretenen Menschenbild auseinanderzusetzen.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 21. 6. 2017, im Pfarrzentrum Endach (Kirchenraum) statt. Beginn ist 19.30 Uhr. Eintritt: freiwillige Spenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.