09.09.2014, 07:30 Uhr

15 Jahre Autofreier Tag in Tirol

Mobil ohne Auto: Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den Öffis feiert Tirol den Autofreien Tag 2014. (Foto: Klimabündnis Tirol/Lechner)

Zehn Gemeinden aus dem Bezirk Kufstein rufen zur Teilnahme auf

BEZIRK. Unterwegs zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den Öffis: „Nimm autofrei“ lautet heuer wieder das Motto des europaweit gefeierten Autofreien Tages am 22. September.
104 Tiroler Gemeinden, das Land Tirol, der Verkehrsverbund Tirol (VVT), die Tiroler Verkehrsunternehmen ÖBB und IVB sowie Klimabündnis Tirol motivieren gemeinsam zu einer möglichst breiten Beteiligung der Bevölkerung. Damit verzeichnet die Klimaschutzinitiative einen Tiroler Teilnehmerrekord. Mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen machen die Gemeinden ihre Bürger auf klimafreundliche Mobilität aufmerksam.

Weniger Lärm, bessere Luft und mehr Platz für Menschen: Diese Akzente setzt die im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche (16. – 22.9.) europaweit gefeierte Initiative zur Stärkung umweltfreundlichen Mobilitätsverhaltens. Die zunehmende Verkehrsbelastung ist einer der Haupt-Klimasünder unserer Zeit und katalysiert die fortschreitende Erderwärmung. Die richtige Verkehrsmittelwahl leistet einen wesentlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Wer sein Auto auch mal stehen lässt und Alternativen nutzt, profitiert von einer Vielzahl positiver Effekte: Klimafreundliche Mobilitätsformen wie zu Fuß gehen oder Fahrrad fahren steigern die Fitness, das eigene Wohlbefinden und stoßen keine Schadstoffe aus. Mehr Gemeinden denn je setzen sich heuer anlässlich des Autofreien Tages für mehr Lebensqualität durch weniger Verkehr ein.

Auch im Bezirk Kufstein finden zahlreiche Aktivitäten rund um den Autofreien Tag statt. So veranstaltet beispielsweise die Gemeinde Bad Häring am 19.9. ein Grillfest für alle Teilnehmer des Tiroler Fahrradwettbewerbs aus Bad Häring.

In der Gemeinde Kirchbichl findet am 18.9. im Rahmen der Initiative „Blühende Straßen“ ein umfangreiches Programm am Gelände des Bau- und Recyclinghofes statt. Organisiert wird u.a. ein gemeinsames Bemalen der Straße mit anschließendem Picknick, eine Fahrzeugschau mit Spiel- und Freizeitgeräten sowie Elektromobilität zum Testen. Als Kinderprogramm wird ein Puppentheater zu den Themen Umwelt und Mülltrennung veranstaltet. Auch die Preisverleihung zum Tiroler Fahrradwettbewerb für die TeilnehmerInnen aus Kirchbichl wird abgehalten. Alle Personen, die zum Kirchbichler Umweltfest zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen, erhalten ein kleines Geschenk als Dankeschön.

Der Autofreie Tag in der Stadt Kufstein steht unter dem Motto „Zirkus Klima – Jugend gestaltet“. Dabei wird der obere Stadtplatz von 11-16 Uhr für den MIV gesperrt. Für die „antifeinstaubjugendaktion“ sind zahlreiche Aktivitäten geplant wie bspw. Ein Segway-Parcours, ein großer Erlebniscontainer mit einem „Müllmonster“, alkoholfreie Cocktails der HLW Kufstein, eine Straßenmalaktion und Kleinkinderstationen. Zudem werden eine Chill-Area und ein Downhill-Simulator angeboten.

Auch die Gemeinden Breitenbach am Inn, Brixlegg, Kramsach, Kundl, Niederndorf, Reith im Alpbachtal und Söll rufen zur Teilnahme am Autofreien Tag auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.