26.01.2018, 15:30 Uhr

3.777 Euro für in Not geratene Kufsteiner Familien

Die Mitarbeiter am Basar übergeben den Scheck an Pfarrer Thomas Bergner. (Foto: Irmgard Walcher)
KUFSTEIN (red). Die Kolpingsfamilie Kufstein veranstaltete bereits zum fünften Mal vom 27. November bis 6. Dezember 2017 im Kiss in Kufstein einen Adventbasar als Wohltätigkeitsveranstaltung für in Not geratene Familien in Kufstein. Mitglieder und Freunde der Kolpingsfamilie fertigten über Wochen hinweg verschiedenste Artikel für diesen Basar an und stellten diese dann unentgeltlich zur Verfügung.
So wurden Weihnachtsgestecke, Kekse, Apfelbrote und Lebkuchen, kleine Deko-Christ-bäume und anderer Adventschmuck in verschiedenen Ausführungen, Wollmützen, Handschuhe und Socken, sowie viele Weihnachtskrippen und Krippen-Zubehör und anderes angefertigt bzw. gekauft und wieder zum Kauf angeboten.
Danke der beträchtlichen Anzahl an Artikeln, konnte dieses Mal das beste Ergebnis der "Basar-Geschichte" erreicht werden: 3.777 Euro konnten für den guten Zweck erzielt werden. Selbstverständlich arbeiteten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freiwillig und ehrenamtlich mit, sodass keinerlei Verwaltungsaufwand entstand und das Geld komplett für den wohltätigen Zweck verwendet werden kann.
Am Samstag, den 20. Jänner konnte an den Präses der Kolpingsfamilie Kufstein, Pfarrer Thomas Bergner der Scheck in Höhe von 3.777 Euro überreicht werden. Der Dank gilt sowohl den freiwilligen Helfern, allen Mitarbeitern und Spendern, als auch der Bevölkerung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.