17.09.2014, 09:26 Uhr

46 unrechtmäßig eingereiste Personen aufgegriffen

WÖRGL. Am 16.09.2014 gegen 21:20 Uhr wurden am Bahnhof in Wörgl in einem internationalen Reisezug insgesamt 46 unrechtmäßig von Italien nach Österreich eingereiste Personen aufgegriffen. Es handelt sich dabei um 33 Syrer (davon 7 Kinder), 12 Personen aus Eritrea und 1 irakischen Staatsbürger. Die Personen wurden nach Innsbruck verbracht und dort bei der LPD Tirol vom Roten Kreuz versorgt. Sie werden im Laufe des 17.09.2014 nach Abschluss der erforderlichen Amtshandlungen nach Italien zurückgeschoben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.