05.10.2017, 12:43 Uhr

AAB Ellinger: „Schwimmen ist (über)lebenswichtig!“

Bettina Ellinger spricht sich dafür aus, das Angebot des Schulsportservice auszubauen. (Foto: VP Tirol)
BEZIRK (red). Schwimmen sollte heutzutage eigentlich zu den Grundfertigkeiten gehören, die unsere Kinder lernen. Leider haben mehrere tödliche Badeunfälle im heurigen Sommer gezeigt, dass es nicht nur bei Kleinkindern sondern auch bei den über 10-jährigen zum Teil noch deutliche Defizite beim Schwimmen gibt.
„Bereits in der Landtagssitzung im Februar 2015 waren Probleme bei der Durchführung von Schulschwimmkursen ein Thema. Es ist sehr wichtig, dass sich alle Tiroler Kinder bis zum Volksschulabschluss sicher und idealerweise ohne Hilfsmittel im Wasser bewegen können. Dadurch könnten so manche Unfälle verhindert werden, sowie auch eine Anpassung der Benützungsregeln an die Bedürfnisse unserer Jüngsten durchaus zu mehr Sicherheit in öffentlichen Bädern beitragen kann“, ist VP-Sportsprecherin und AAB-Landtagsabgeordnete Bettina Ellinger überzeugt.
„Es gibt vom Land Tirol bereits seit Jahren das Angebot des Schulsportservice, in dessen Rahmen Schwimmunterricht sowie Unterstützung für die Lehrpersonen von qualifizierten Trainerinnen und Trainern angeboten wird. Dieser Service kommt gut an und wird sehr gerne genutzt. Dennoch sollte man die Möglichkeit dieses Unterrichts weiter ausbauen, damit der im Lehrplan vorgesehene Schwimmunterricht zukünftig noch besser durchgeführt werden kann. Schließlich ist Schwimmen bereits im Kindesalter und später im Erwachsenenalter gut für die Gesundheit und ein guter Ausgleich zum Schulalltag,“ so Ellinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.