29.08.2016, 12:05 Uhr

Ab 5. September geht's mit dem Abriss los!

Das nördliche Bahnhofsgebäude in Kufstein wird ab 19. September endgültig abgerissen.

Kufsteins Bahnhof bekommt neuen Vorplatz und modernen Bus-Terminal, dafür wird der Nord-Teil abgerissen.

KUFSTEIN (nos). 5.500 Ein- und Aussteiger zählen die ÖBB täglich am Kufsteiner Bahnhof. Nicht wenige von ihnen kommen per Bus aus den umliegenden Gemeinden. Um Pendlern und Reisenden in Zukunft mehr Komfort zu bieten, planen die ÖBB seit bereits rund zwei Jahren den Umbau am Nordteil des Bahnhofs. Ab 5. September beginnen die Vorarbeiten, ab 19. September wird abgerissen.

Projektleiter Günter Oberhauser und ÖBB-Baumanager Manfred Malin informierten am Freitag, dem 26. August, über den Zeitplan und die anstehenden Arbeitsgänge an der regionalen Verkehrsdrehscheibe.

"Das Vorplatzprojekt diskutieren wir schon eine Weile", erklärte Oberhauser eingangs, "parallel dazu hat man sich überlegt, was mit dem Gebäude an sich los ist." Da die früher dort untergebrachten Zoll-Räumlichkeiten nicht mehr benötigt werden und keine neuen Mieter in den vergangenen Monaten gefunden werden konnte, entschied man sich nun endgültig für den Abriss des nördlichen Bauteils. "Die Einrichtungen dort haben wir schon vor zwei Jahren übersiedelt, nun haben wir die Möglichkeit, hier einen sinnvollen Busterminal zu errichten", erklärt Oberhauser. "Die Fassadenelemente werde alle einzeln abgetragen", so Oberhauser weiter, "zuerst müssen wir aber Platz schaffen, damit wir mit den Geräten rankommen. Dafür rücken wir die Busse vorübergehend auf die andere Straßenseite."

Einbahn umgedreht

Die Parkinseln und Bäume vor dem Hotel "Gisela" werden der ÖBB-Baustelle weichen müssen, wie Malin und Oberhauser feststellen mussten. "Wir tragen nicht gerne Bäume ab, aber es geht nicht anders", so Oberhauser.
Damit es für die Regional- und Stadtbuskunden so wenig Einschränkungen wie möglich gibt, soll für die Zeit der Abbruch- und Bauarbeiten einen alternativen Verkehrsplan geben. Ab 18. September wird die Einbahnstraßen-Regelung im Bahnhofsbereich kurzerhand "umgedreht", am 19. starten dann die Abbrucharbeiten, sie sollen bis Mitte Dezember beendet sein.
Während der gesamten Arbeiten muss der Bahnsteig 1 ab Mitte september gesperrt werden, eine neue Wegeleitung über den Vorplatz soll die Bahnkunden zu den Bahnsteigen 11-13 führen.

Shared Space am Vorplatz

Gemeinsam mit der Stadtgemeinde Kufstein diskutierten die ÖBB auch die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes. Den Wünschen der Stadt entsprechend, soll dieser zur Begegnungszone umgestaltet werden. Die Kufsteiner übernehmen dafür die Mehrkosten für die hochwertigere Pflasterung. Die Arbeiten am Vorplatz sollen im März 2017 beginnen können, so Malin und Oberhauser.
In Summe werde das Projekt um die 2,8 Millionen Euro kosten, 80 Prozent davon bezahlen die ÖBB, 20 Prozent das Land Tirol. Die Gesamtfertigstellung der Umbauarbeiten am Kufsteiner Bahnhof sei für Oktober 2017 geplant.
0
3 Kommentareausblenden
7
Manuel Tschenet aus Kufstein | 29.08.2016 | 13:19   Melden
12.109
Sebastian Noggler aus Kufstein | 29.08.2016 | 14:26   Melden
7
Manuel Tschenet aus Kufstein | 29.08.2016 | 15:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.