07.12.2017, 15:30 Uhr

Advent im Dorf in Ebbs: 130 Kilo Kekse waren noch zu wenig

Die Bäuerinnen haben in großer Zahl mitgearbeitet. (Foto: Eberharter)
EBBS (be). All die freiwilligen Helfer des Ebbser Weihnachtsbasars haben – manche das ganze Jahr über – gestrickt, genäht und gebastelt. Nun wurden die selbstgemachten Dinge beim Weihnachtsbasar im Mehrzwecksaal am 2. Dezember für einen guten Zweck verkauft. Auch 130 Kilogramm Kekse haben die privaten Bäckerinnen zur Verfügung gestellt, mehr als in den Jahren davor, und doch waren sie wieder in Windeseile vergriffen. „Im vergangenen Jahr konnten wir aus dieser Veranstaltung 16.000 Euro an verschiedene Organisationen spenden“, erklärte Martina Osl vom Pfarrgemeinderat. Heuer wird es wohl eine ähnliche Summe sein. Bestens angenommen wurde wiederum das Adventfrühstück, zu dem bereits ab 8 Uhr eingeladen war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.