22.03.2017, 10:48 Uhr

Aus Verein Sachwalterschaft wird "VertretungsNetz"

Christian Daurer, Rene Fleichaus und der Ebbser Heimleiter Sebastian Geisler (v.l.). (Foto: Eberharter)

Experten rechnen mit Prozesslawine wenn gesitig Beeinträchtigte bald selbst Testamente handschriftlich verfassen können.

BEZIRK (be). Der Verein Sachwalterschaft, der in Wörgl ansässig und für die Bezirke Kufstein und Kitzbühel zuständig ist, wurde umbenannt in VertretungsNetz. Grund dafür sind Änderungen im Erwachsenenschutzgesetz, das voraussichtlich im Juni 2018 in Kraft treten wird.

Im Altenheim in Ebbs haben Christian Daurer und Rene Fleichaus vom VertretungsNetz Wörgl darüber aufgeklärt. Im neuen Gesetzesentwurf steht die Selbstbestimmung im Vordergrund und man geht davon aus, dass ein Klient mit den richtigen Unterstützungsmethoden von Seiten der Fachkräfte soweit stabilisiert werden kann, dass er wieder entscheidungsfähig für sein Leben wird. Damit will man die gerichtlichen Sachwalterschaften, von denen es etwa 60.000 in Österreich gibt, zurückdrängen. Demnach wird es künftig auch möglich sein, dass geistig beeinträchtigte Personen selbst ein Testament verfassen können – es muss allerdings handschriftlich vorliegen. Die beiden Referenten vermuten, dass dies eine Lawine an Prozessen auslösen könnte.

Damit heute von Seiten des Gerichts ein Sachwalter eingeschaltet wird, muss eine Person psychisch krank oder geistig behindert sein. Zudem muss es Angelegenheiten geben, die geregelt werden müssen. 14 Prozent der Betroffenen werden derzeit vom "VertretungsNetz" betreut, die Übrigen meist von Angehörigen.
Der Verein empfiehlt schon frühzeitig eine sogenannt Angehörigenvertretung zu erstellen. Das nötige Formular dazu ist beim Verein und beim Bundesministerium für Justizerhältlich. Im Österreichischen Zentralen Vertretungs-Verzeichnis wird die Angehörigenvertretung dann hinterlegt und sobald eine Sachwalterschaft notwendig wird, ist die Richterschaft dazu verpflichtet, in diesem Verzeichnis nachzusehen, ob es eine Hinterlegung gibt.

Nähere Infos beim VertretungsNetz Wörgl, Tel.: 05332/75725; Montag bis Freitag, 9 – 11.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.