28.06.2017, 08:42 Uhr

Autodiebstahl nach Unfall ohne Führerschein erfunden

Der 27-Jährige gab an, sein Auto sei gestohlen und dabei in einen Unfall verwickelt worden – er hatte keinen Führerschein. (Foto: BMI/Egon WEISSHEIMER)
BEZIRK. Ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Kufstein gab am 1. Mai bei der PI Kundl an, dass sein PKW gestohlen worden sei. Mit diesem gestohlenen PKW wurde ein Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht in Hopfgarten verursacht, wobei das Fahrzeug schwer beschädigt am Unfallort zurückgelassen wurde.
Nach umfangreichen Erhebungen stellte sich heraus, dass der 27-Jährige den Unfall selbst verursacht hatte ohne im Besitz einer Lenkberechtigung zu sein und deshalb vortäuschte, dass sein PKW gestohlen worden sei.
Die Anzeige an die zuständigen Stellen wird erstattet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.