22.11.2016, 17:03 Uhr

Autor und Weltrekordler Hannes Hörndler an der NMS 2 Kufstein

Kufstein: NMS 2 Kufstein |

Am Dienstag, dem 22. November besuchte der niederösterreichische Autor Hannes Hörndler die NMS 2 Kufstein und bot den Schülern und Schülerinnen der ersten und zweiten Klassen einen Einblick in sein Leben und seine Arbeit als Schriftsteller.

Zunächst stellte sich Hannes Hörndler vor und berichtete, dass er 2006 mit einem Partner einen Weltrekord aufstellte, als er mit diesem 26 Stunden oder 67 Sätze lang Tennis ohne Unterbrechung spielte.

Den Schwerpunkt seiner Darbietung bildeten allerdings die Vorstellungen seiner Bücher. Dabei las er nicht einfach aus seinen Werken vor und stellte danach Fragen, sondern er bezog die Burschen und Mädchen in seine Geschichten ein und erzählte den Ablauf. Aufgelockert wurde der Vortrag durch beeindruckende Mimik und imposante Gestik, sodass Hannes Hörndler nicht nur sein literarisches Können, sondern auch seine schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte. Zunächst wurde das Buch „Die weißen Wölfe“ präsentiert und im Anschluss folgte die Information über das Buch „Feuerball“.

Im nächsten Abschnitt der informativen und gleichzeitig amüsanten Unterrichtseinheit versuchte Herr Hörndler den Schülern und Schülerinnen nahezubringen, wie es gelingt, eine spannende Geschichte zu schreiben. Dabei erfuhren die Kinder, dass es zunächst gilt, die Fragen „Wo?“ und „Wer?“ zu beantworten. Bei der Beantwortung der Frage „Wer?“ sei in vielen Büchern festzustellen, dass die Hauptperson entweder ein Held ist, der vor ein enormes Problem gestellt wird, oder dass der Hauptakteur ein Außenseiterdasein fristet, aus dem es herauszukommen gilt. Durch Wendungen und neue Schicksalsschläge hat der Held um seinen Heldenstatus zu kämpfen und der Außenseiter muss immer wieder neue Strategien finden, um seiner tristen Situation zu entfliehen. Diese Schilderungen erfolgten so lebendig, dass die berechtigte Hoffnung besteht, dass es dem einen oder anderen Kind bei der nächsten Schularbeit gelingt, aufgrund des Gehörten einen besseren Text zu verfassen.

Den Abschluss seines Vortrages gestaltete Hannes Hörndler mit einem Blick auf seinen Bestseller „Verdammt! Ich bin ein Buch!!! Und noch dazu ein dämliches.“ Darin und im Rahmen des Vortrages spricht das Buch mit dem Leser bzw. der Leserin und kann es nicht verstehen, wie man nur auf die sinnlose Idee kommen kann, so etwas Langweiliges, Fades, Uninteressantes und Dämliches wie dieses Buch zu lesen. Genau damit gelingt es Hannes Hörndler aber, „leseresistente“ Kinder zum Lesen zu motivieren.

Die Schüler der NMS 2 Kufstein verabschiedeten Hannes Hörndler mit kräftigem Applaus und hatten Spaß an amüsanten und dennoch sehr lehrreichen Unterrichtseinheiten und die Lehrpersonen freuen sich schon, wenn sie Hannes Hörndler das nächste Mal begrüßen dürfen, wenn er versucht, Kinder zum Lesen von „dämlichen“ Büchern zu motivieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.