29.11.2017, 16:02 Uhr

Dachgleiche beim Zubau der Breitenbacher Stocksporthalle gefeiert

Polier Georg Siedler (Holzbau Höck) trank ein paar Gläser Wein auf die Bauherren und warf danach das Weinglas vom Dach herunter. Weiters im Bild Stocksport Obmann Hermann Huber (rechts). (Foto: Haun)
BREITENBACH (flo). Nachdem der Andrang auf den drei bestehenden Breitenbacher Stocksportbahnen auf dem örtlichen Sportplatz zu groß war, wurde beschlossen das Stocksportgebäude um zwei Bahnen zu erweitern, um den Trainingsbetrieb weiterhin aufrecht erhalten zu können. Die Bauarbeiten dazu begannen schließlich im Juli. Am Samstag, den 25. November konnten die Gemeinde und die Vertreter des Sportvereins sowie der ausführenden Baufirmen Kern GmbH und Holzbau Höck die Dachgleiche feiern. Der traditionelle Firstspruch kam von Polier Georg Siedler, welcher ein paar Gläser Wein auf die Bauherren trank und das Weinglas schließlich vom Dach herunter warf.
Die Gesamtkosten für den Zubau betragen voraussichtlich zwischen 250.000 und 300.000 Euro und werden neben der Eigenleistung des Stocksportvereins zum Teil vom Land sowie von der Gemeinde Breitenbach übernommen. Der Zubau soll laut Planung bis März 2018 fertig gestellt werden. Vor drei Wochen konnte auch die Dachgleiche beim Zubau des benachbarten Vereinsheims der Breitenbacher Fußballer gefeiert werden, welcher voraussichtlich Anfang des nächsten Jahres fertiggestellt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.