14.03.2017, 11:38 Uhr

Einbrecher in Mariastein einmal ertappt, einmal gescheitert

Der Unbekannte wurde von einer Wohnungsmieterin überrascht und flüchtete. (Foto: BMI/Egon WEISSHEIMER)
MARIASTEIN. Ein bislang unbekannter Täter schlug am Montag, dem 13. März, zwischen 14 und 16 Uhr auf bislang unbekannte Art und Weise das WC-Fenster im Erdgeschoss eines Wohnhauses in Mariastein ein, wurde jedoch von der Wohnungsbesitzerin überrascht und konnte vom Tatort flüchten.

Im Zeitraum zwischen 12.45 und 20 Uhr schlug vermutlich der selbe Täter mit einem größeren Stein das ebenerdig gelegene Kellerfenster eines weiteren Wohnhauses in Mariastein ein, entriegelte das Fenster und gelangte so in die Kellerräumlichkeiten. Von dort gelangte er jedoch nicht in das Hausinnere, weshalb er sich über die Kellertüre nach Außen begab und dort das Schlafzimmerfenster einschlug, um ins Haus zu kommen. Der Unbekannte verließ den Tatort über die unversperrte Eingangstüre. Es wurden keine Wertgegenstände gestohlen, so die Polizei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.