03.10.2017, 09:57 Uhr

Empfang für die jüngsten Kufsteiner

Tom Weninger beim Packen einer "Lese.Start-Tasche" beim Babyempfang. (Foto: Stadt Kufstein/Kleinheinz)
KUFSTEIN (red). Bereits seit mehreren Jahren lädt die Stadtgemeinde zum Baby- und Kleinkindempfang ein, bei dem die kleinen Kufsteiner willkommen geheißen und mit einer "Lese.Start-Tasche" beschenkt werden. Am 30. September fanden die beiden zwanglosen Empfänge erneut im Veranstaltungszentrum Novum statt.

Jedes Kufsteiner Kind erhält im Rahmen der Empfänge eine "Lese.Start-Tasche" mit einem altersgerechten Buch, einer Lesemaus-Fingerpuppe und weiteren Informationen zum Thema Lesen mit Kindern. Die Empfänge sind Teil von Kufsteins Aktionen als "familienfreundlichegemeinde". Ziel ist es die Kufsteiner Kinder schon früh an Bücher und das Lesen heranzuführen. Kinderbuchautorin Brigitte Weninger ist Mit-Initiatorin der Empfänge und betonte die Bedeutung von Büchern für den Nachwuchs: „Ihr schenkt euren Kindern damit Sprache. Es ist ganz wichtig schon mit kleinen Kindern Bücher anzuschauen und ihnen vorzulesen.“

Bürgermeister Martin Krumschnabel unterstrich den hohen Stellenwert, den Kinder in der Stadt genießen: „Diese Kinder sind das wichtigste in eurer Familie und auch in unserer Stadt. Wir versuchen in Kufstein alles so zu gestalten, dass die Kinder eine gute Zukunft haben. Dafür investieren wir alleine in den nächsten Jahren über 20 Millionen Euro.“ Vizebürgermeisterin Brigitta Klein nutzte die Empfänge auch, um den Eltern Tobias Muster vorzustellen, den neuen Kinder- und Jugend-Bereichsleiter der Stadtgemeinde.
Nach dem Verteilen der Taschen blieb für die Kinder genug Zeit um miteinander zu spielen und für die Eltern, um sich auszutauschen. Kufsteins Kinderbetreuungseinrichtungen präsentierten ihr Angebot an Informationsständen und sorgten für Spielecken für die kleinen Gäste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.