16.03.2017, 13:00 Uhr

Falstaff 2017: Drei mit drei Gabeln im Bezirk Kufstein

"Der Bär"-Küchenchef Josef Seebacher konnte mit seinem Team wieder drei Falstaff-Gabeln erkochen. (Foto: Peter Rigaud)

Falstaff-Tester kosteten sich durch Österreich – die drei besten Küchen im Bezirk konnten sich leicht steigern.

BEZIRK (nos). Mehr als 240.000 Votings von rund 16.000 Gästetestern hat die Falstaff-Redaktion heuer erhalten, bewertet wurden die Kategorien Essen, Service, Weinkarte und Ambiente. Souveräne Nummer eins in Österreich ist auch in diesem Jahr wieder das "Steirereck" im Wiener Stadtpark (100 Punkte).

Ellmau und Brixlegg wieder top

Mit jeweils 92 Punkten konnten sich das "Kaiserhof Kulinarium" und "Der Bär", beide in Ellmau, wieder in den Top-10 der Tiroler Restaurantlandschaft behaupten. Ebenso wie "Sigwart's Tiroler Weinstuben" in Brixlegg (91 Punkte) dürfen sich die Gastronomen über drei Gabeln in der heurigen Falstaff-Wertung freuen, zudem konnten alle drei Betriebe im Vergleich zum Vorjahr um einen Punkt zulegen.
In Erl, Ebbs, Kufstein und Breitenbach fanden die Falstaff-Tester "sehr gute" Restaurants vor und vergaben dort zwei Gabeln. Nach Walchsee, Kundl, Rattenberg und Kramsach geht je eine Gabel in "gute" Restaurants.

Die Top 5 der "mediterranen Lokale" finden sich allesamt in Innsbruck, von den fünf besten Steakhäusern in Tirol finden sich drei im Bezirk Kitzbühel.

Ab sofort ist der Falstaff Restaurantguide im Buch- und Zeitschriftenhandel und online unter falstaff.at/guides zum Preis von 9,90 Euro erhältlich. Alle Bewertungen sind auch in der kostenlosen Falstaff Restaurantguide-App nachzulesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.