18.05.2016, 10:35 Uhr

Gedenken an Widerstand gegen NS-Regime in Kufstein

Beinah ein Jahr hat es gedauert, seit die Diskussion wieder anlief: Vergangene Woche wurde nun die Tafel am Soldatenfriedhof in Kufstein, auf der bis jetzt nur Adele Stürzl aufschien, um fünf weitere Namen ergänzt. Neben Stürzl wurden die beiden Cimbern Walter Caldonazzi und Ernst Ortner sowie Georg Gruber, Franz Wurzenrainer, Anton Obholzer und Thomas Salvenmoser eingetragen. Der Kompromiss-Vorschlag für ein Gedenken des Widerstands am Soldatenfriedhof kam von Altbürgermeister Siegfried Dillersberger.

(Foto: Hormayr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.