24.10.2017, 10:27 Uhr

Große Nachfrage nach Sesseln der Kramsacher Sonnwendjochbahn

Zahlreiche Interessenten fanden sich ein, um alte Liftsessel zu erwerben. (Foto: Zoom.Tirol)

Die Einzelsessel des alten Liftes in Kramsach standen kürzlich für 50 Euro zum Verkauf.

KRAMSACH (flo). Nach dem Aus für die Sonnwendjochbahn hatten Kramsacher nun die Möglichkeit die alten Liftsessel für 50 Euro zu erwerben. Zum Verkauf standen rund 250 Stück.
Vor fast genau einem Jahr wurde der Abbau des alten Sonnwendjoch Einser-Sesselliftes aufgrund der viel zu hohen Sanierungskosten beschlossen. Der Lift wurde im Jahre 1968 erbaut und beförderte seine Gäste fast 50 Jahre lang ins Wanderparadies zum traumhaften Zireiner See.
Im heurigen Juni wurden die Sessel und Seile der Sonnwendjochbahn von den Alpbacher Bergbahnen abmontiert. Die Stützen und Stationen stehen nach wie vor, da die Frage ob wieder ein neuer Lift aufs Sonnwendjoch gebaut wird noch immer offen ist. Da sich mehrere Kramsacher nach einem Erinnerungsstück an ihre Sonnwendjochbahn erkundigten, wurde beschlossen die Sessel nicht in einem Gesamtpaket zu verkaufen.
Nun wurden die nostalgischen Erinnerungsstücke für den Einzelverkauf öffentlich auszgeschrieben, um der lokalen Bevölkerung den Erwerb eines Andenkens zu ermöglichen. Der Preis pro Sessel betrug 50 Euro. Verkauft wurden nur jene Sessel, die sich noch in einem einwandfreien und unbeschädigten Zustand befanden. Insgesamt standen ungefähr 250 Einser-Sessel der Sonnwendjochbahn zum Verkauf, wobei gleich nach Beginn der Frist schon 60 davon reserviert waren. Bis zum 26. Oktober bestand die Möglichkeit die nostalgischen Andenken käuflich zu erwerben. Nach dem Eingang aller Bestellungen wurden sie dann an einem vereinbarten Datum nach dem 26. Oktober bei der Kramsacher Talstation zur Abholung bereit gestellt.
Wie es in Kramsach bezüglich eines neuen Lifts aufs Sonnwendjoch weitergehen wird, steht allerdings noch in den Sternen. "Es wird nach wie vor von einer Arbeitsgruppe des Gemeinderats daran gearbeitet, aber derzeit gibt es noch keine konkreten Ergebnisse", sagt Kramsachs Bürgermeister Bernhard Zisterer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.