14.10.2014, 08:00 Uhr

Heimfahrerfest mit den Pinnersdorfer Bio Yaks

Von links: Künstler Pepi Huber, LR Beate Palfrader, Gabi Brunner und Herbert Gwercher (Foto: Haun)

Von Florian Haun

WÖRGL (flo). Zu einem Heimfahrerfest der etwas anderen Art lud Gabi Brunner vergangenes Wochenende in die Tenne des Pinnersdorferhofs in Bruckhäusl. Bei dieser erfolgreichen Feuertaufe wurden nämlich nicht die Tiere an den Gästen vorbeigetrieben sondern die Gäste an dem Freilaufgehege der 13 Yaks.
Ihre erste Almsaison verbrachten die Yaks auf der Neuhögen Alm welche sich auf dem langen Grund in der Kelchsau befindet und aufgrund des erfolgreichen Sommers entschloss sich Gabi dieses Fest zu organisieren. Weiters stellte der bekannte Künstler Pepi Huber aus Rettenschöss im Rahmen dieser Veranstaltung seine Werke zur Schau und Herbert Gwercher präsentierte seine neuen Griller die er eigens für Yak Fleisch konstruierte.
Als Ehrengäste konnten am Freitagabend unter anderem LR Beate Palfrader, Evelin Treichl (Vize-Bgm Wörgl), Andreas Taxacher (Vize-Bgm Wörgl), Maria Steiner (Alt Vize-Bgm Wörgl) und Michael Machatschek (Experte Almwirtschaft & Weidemanagement) begrüßt werden. Nach den Ansprachen der Ehrengäste gab’s köstliches Yak Gulasch mit Semmelknödeln und Yak Fleischlaibchen von Gabis „Yak Züchter Mentoren“ Anneliese und Alfons Kohl aus Bayern die ebenfalls anwesend waren bevor die Jazz Band „Groov’n Soda Soup“ für beste Unterhaltung sorgte.
Unter dem Motto „Kunst, Kultur & Landwirtschaft“ eröffnete Johannes Puchleitner, seines Zeichens Kulturreferent der Stadt Wörgl am Samstagvormittag die Vernissage offiziell und alle Gäste waren dazu eingeladen die neuen Griller selbst ausprobieren und Gabis 13 Yaks zu bewundern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.