20.04.2017, 08:57 Uhr

Jugendgruppe von Schnee überrascht – Nacht auf Almhütte verbracht

Die neunköpfige Gruppe verbrachte die Nacht auf der "Wildmoosalm", am nächsten Tag wurde sie von der Bergrettung ins Tal gebracht. (Foto: BMI/Egon WEISSHEIMER)

2 Betreuer mit 7 Kindern & Jugendlichen brachen um 14 Uhr zur Bergtour auf, um 19.30 gab's kein Weiterkommen wegen Schnee und Nässe.

BRANDENBERG. Bereits am 18. April plante eine deutsche Jugendgruppe eine Wanderung mit Übernachtung auf die „Bayerische Wildalm“. Die zwei Betreuer (30 und 39 Jahre alt) stiegen mit fünf Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 21 sowie zwei Kindern mit 6 und 9 Jahren gegen 14 Uhr vom Aschauer Guffertparkplatz über die Gufferthütte Richtung "Bayerische Wildalm" auf.
Aufgrund der schlechten Witterung und des einsetzenden Schneefalles entschloss sich die bereits stark durchnässte Gruppe schließlich gegen 19.30 Uhr, den Weg nicht mehr fortzusetzen und die Nacht auf der sogenannten „Wildmoosalm“ notdürftig zu verbringen. Am nächsten Tag gegen 8.30 Uhr stieg einer der beiden Betreuer dann wieder zum Ausgangspunkt ab und verständigte telefonisch die Leitstelle Tirol. Die Jugendgruppe konnten schließlich von Mitgliedern der Bergrettung Achenkirch mittels Skidoo geborgen und unverletzt aber unterkühlt und erschöpft ins Tal gebracht werden. Die Jugendgruppe hat die Heimreise bereits wieder angetreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.