08.01.2018, 16:30 Uhr

KIRCHBICHL: JHVS d. Kaiserjäger OG Kirchbichl mit Beförderungen, Auszeichnungen und Neuwahlen.

Kirchbichl: Strandbadsaal | (wma) Zu ihrer 3. Jahreshauptversammlung mit Beförderungen, Auszeichnungen und Neuwahlen lud am Dreikönigstag der Obmann der Ortsgruppe Kirchbichl des Tiroler Kaiserjägerbundes Hptm. Josef Brunner in den Gasthof Strandbad ein. Begrüßen konnte Hauptmann Josef Brunner u. a. die Bundesobmann Stv. Hptm. Romed Kluibenschedl, Hptm. Heinrich Nagiller und Hptm. Leo Moser sowie Hptm. Josef Haselsberger von der Ortsgruppe Hopfgarten mit dem Fähnrich Willi Egerbacher.
 
Erfreulich, so Brunner, war im letzten Jahr sicherlich dass wir uns von 59 Mitgliedern auf 66 Mitgliedern steigern konnten wobei davon 15 uniformiert sind.

Der Obmann konnte im abgelaufen Jahr auf 40 diverse Ausrückungen verweisen wobei u. a. zur Eröffnung der Biathlon WM nach Hochfilzen, zur Frühjahrsparade nach Linz, zum Traditionstag nach Osttirol, zum Gauderfest nach Zell / Z., zur Eröffnung des traditionellen Kaiserjägerschießens im Mai, zur Landeswallfahrt nach Walchsee, zur Gedenkfeier Fleimstal im Juli, zur Col die Lana Feier, zur Kaiser-Messe nach Bad Ischl, zur Fahnensegnung der Rumer Kaiserjäger sowie zur Angelobung des Jägerbataillons 24 nach Lienz, ausgerückt wurde, um nur einige Aurückungen zu nennen, so Hauptmann Josef Brunner. Eine unvergessliche Ausrückung war am 26. Mai als wir zur Erkundungstour an den Oberlauf des Isonzo (Obere Isonzo Front 1915 - 1917) für drei Tage fuhren wobei es bei der Heimreise durch das Trenta Tal über den Vrsic Sattel und Tarvis wieder zurück nach Tirol ging, aber auch die Gedenkfeier am 11. Juni am Pordoijoch, wo den Gefallenen auf 2339 Meter Seehöhe gedacht wurde, war sehr würdevoll und berührend.

Im Ausblick auf 2018 sind bereits einige wichtige Ausrückungen verzeichnet wie die Bundesversammlung am 14. Jänner 2018, der Garnisonsball in Lienz, die Gedenkmesse der Kaiserschützen in Zirl, die Plöckenfeier und die Gedenkfeier am Pordoijoch aber auch zur Feier am Col di Lana werden wir wieder ausrücken.

Der wichtigste Punkt in diesem Jahr wird aber die Wiederherstellung des Friedhofes am Monte Piano sein. Wir werden dort den Soldatenfriedhof am Pioniersteig zum Monte Piano renovieren und wieder herrichten, so Josef Brunner. Auch ist eine Slowenienreise nach Kobarid geplant bei der unter anderem der Brückenkopf von Tolmein, die Heilligengeistkirche Javorca sowie mehrere Militärfriedhöfe besichtigt werden.
 
Vor der Neuwahl für den nur ein Wahlvorschlag einlangte und der alte Vorstand auch der neue Vorstand wieder sein wird, wurden noch Beförderungen und Auszeichnungen an verdiente Kameraden der Kirchbichler Kaiserjäger vorgenommen.
 
Bundesobmann - Stv. Heinrich Nagiller dankte den Kirchbichler Kaiserjägern im Namen der Bundes- und Landesleitung und meinte dass es eine tolle Sache sei mit einer solchen hervorragenden Ortsgruppe zusammen zu arbeiten. Es gibt hier eine sehr rege Vereinsführung das uns von der Bundes- und Landesleitung besonders freut.


BEFÖRDERUNG:
 
PATROUILLEN-FÜHRER:
Jäger Gerhard Gander,
Jäger Matthias Innerwinkler (entschuldigt).


MANNSCHAFTSVERDIENSTZEICHEN KLASSE III:
Oberjäger Dominik Stöckl,
Patrouillen-Führer Walter Aigner.


NEUWAHLEN:
 
OBMANN: Josef Brunner,
1. OBMANN-STV.: Kurt Stöckl,
2. OBMANN-STV.: Dominik Stöckl,
KASSIER: Florian Stöckl,
SCHRIFTFÜHRER: Walter Senn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.