20.05.2017, 18:57 Uhr

KIRCHBICHL: Übungstag der Feuerwehr Rettungsschwimmer und Taucher in Zusammenarbeit mit einem Rettungshubschrauber

(wma) Einen Übungstag der Taucher der FF Kufstein sowie der Rettungsschwimmer der Feuerwehren Kufstein und Kirchbichl in Zusammenarbeit mit einem Christophorus Hubschrauber organisierte am letzten Wochenende der Wasserdienstbeauftrage des Bezirkes Kufstein ABI Helmut Burgstaller im Bereich der Innstaustufe Langkampfen sowie am Strandbad Kirchbichl. Beobachtet wurde die Übung durch den Sachgebietsleiter Tirol und von Bezirksfunktionären der Feuerwehr.

Übungsziel war einerseits das richtige Einweisen des Helikopters durch die Feuerwehrflughelfer, das Ein- und Aussteigen, das Abspringen der Rettungsschwimmer in den Inn vom Hubschrauber aus sowie eine Tauchübung der Kufsteiner Feuerwehrtaucher im Strandbad Kirchbichl.

Im Inn mussten zwei Personen von den Rettungsschwimmern die vom Helikopter absprangen in Zusammenarbeit mit den Besatzungen Feuerwehrbooten Kirchbichl und Kufstein "gerettet" werden. Es handelt sich um eine Übung die den Feuerwehrleuten genau so viel abverlangte wie dem Piloten des Christophorus Hubschraubers, eine EC 135.

ABI Helmut Burgstaller sieht die Wichtigkeit der Übung darin, dass in einem Ernstfall, sei es im Inn oder einem See bzw. Badeanstalt, die Feuerwehr genau so wie die Helikoptercrew bestens geschult sind und schnelle und professionelle Hilfe zu leisten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.