15.09.2016, 11:40 Uhr

Kletterinnen fanden Toten (64) im Steig hängen

Zwei Kletterinnen entdeckten den Mann leblos in der Wand. (Foto: ZOOM.TIROL)
KRAMSACH. Am 13. September gegen 14:30 Uhr stieg ein 64-jähriger Deutscher in den Klettersteig Reintalersee (Brandenberger Alpen) ein. Er war alleine unterwegs und erlitt etwa 30 Meter unterhalb des Ausstieges einen Herzinfarkt.

Gegen 16:30 Uhr sind zwei nachfolgende Kletterinnen auf den regungslosen Körper des 64-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt in einem Klettersteigset hing, gestoßen und setzten daraufhin einen Notruf ab. Nach einer Taubergung wurde zwar noch mit einer Reanimation beim 64-Jährigen begonnen, diese verlief jedoch negativ. Es konnte nur noch der bereits eingetretene Tod des mannes festgestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.