25.10.2016, 09:21 Uhr

Kontrollstelle Radfeld: LKW war zwei Tonnen zu schwer

Der Lenker musste den LKW umladen, bevor er weiterfahren durfte. (Foto: BMI/Egon WEISSHEIMER)
RADFELD. Im Zuge einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle der Landesverkehrabteilung Tirol wurde auf der Kontrollstelle Radfeld ein mit Lebensmitteln aus Italien beladener ukrainischer LKW angehalten und gewogen. Die Beamten stellten ein Gesamtgewicht des LKW von 5.500 kg fest – das ergibt eine Gewichtsüberschreitung von 2000 kg bzw. 57,14 Prozent. Auch eine Achslastüberschreitung von 704 kg bzw. 44 Prozent vermerkte die Polizei.

Dem Lenker wurde bis zur Herstellung des gesetzmäßigen Zustandes (Um-, Abladung) die Weiterfahrt untersagt. Wegen der festgestellten Gewichtsüberschreitungen wurde eine Sicherheitsleistung eingehoben und der Lenker an die BH Kufstein angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.