15.09.2016, 11:46 Uhr

Kufstein in alten Filmen: "Der Rebell"

Wann? 25.09.2016 11:00 Uhr

Wo? Funplexxx Kufstein, Oskar Pirlo-Straße 7, 6330 Kufstein AT
Luis Trenker in "Der Rebell". (Foto: Film- und Videoclub Kufstein)
Kufstein: Funplexxx Kufstein | KUFSTEIN. "Der Rebell (Die Feuer brennen)" ist ein Film des Regisseurs Luis Trenker aus dem Jahr 1932. Er wurde 1930/32 in Innsbruck, im Oberland (Pontlatz), in der Nähe von Mariastein und auf der Festung Kufstein gedreht.

Der Film spielt zur Zeit der Besetzung Tirols, da Napoleons Truppen, mit denen des Bayernkönigs verbündet, ein unerbittlich strenges Regiment führten. Trenker spielt den Studenten Severin Anderlan, der nach Hause kommt und erleben muss, dass die Soldaten Mutter und Schwester umgebracht und den Anderlan-Hof niedergebrannt haben. Es gärt an den Südhängen des Tiroler Landes und viele Bauern und Knechte sind wild entschlossen, sich gegen die erdrückende Übermacht von Franzosen und Bayern zu stemmen, sich zu wehren, wenn es sein muss, ihr Leben für die Freiheit ihrer Heimat zu opfern. Anderlan, der Studierte, organisiert den Widerstand, spioniert die Vorhaben der Franzosen aus und entwirft den Schlachtplan für das entscheidende Gefecht, in dem Bauern mit Steinen und List gegen Gewehre siegen.

Ideologische Positionierung
In "Der Rebell" lassen sich Bezüge zur politischen Situation in Deutschland unmittelbar vor Errichtung der NS-Diktatur sowie anti-demokratische und völkische Tendenzen erkennen. Hitler war vom Film derart fasziniert, dass er ihn sich gleich mehrmals anschaute.

Luis Trenker
1931 drehte Trenker „Berge in Flammen“, einen Kriegsfilm, in dem er seine persönlichen Erlebnisse an der Dolomitenfront gegen die Italiener im I. Weltkrieg verarbeitete.
Erstmals präsentierte sich der studierte Architekt in der von da an üblichen Dreierfunktion – er schrieb die Geschichte, spielte die männliche Hauptrolle und führte Regie. Schon mit seinem ersten eigenen Film eroberte Trenker den internationalen Markt. Unter dem Titel „Les monts en flammes“ wurde eine französische und unter dem Titel „The doomed battalion“ eine amerikanische Version hergestellt. 1932 entstand „Der Rebell“ und Trenker entdeckte die blutjunge Schauspielerin Luise Ulrich für den Film.

„Der Rebell“ wird vom Film- und Videoclub Kufstein am 25. September um 11 Uhr im Funplexxx gezeigt. Karten um 9 Euro (inkl. Glas Sekt): www.kufstein.at, Stadtamt (Tel. 05372-602100), TVB Kufsteinerland, Volksbank Tirol.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.