06.12.2017, 08:33 Uhr

Lenkerin (29) blieb bei spektakulärem Unfall auf A12 unverletzt

Ziemlich ramponiert wurde der Pkw beim Unfall auf der A12 bei Radfeld, die Lenkerin blieb unverletzt. (Foto: ZOOM.TIROL)
RADFELD (red). Eine 29-jährige Frau aus Italien lenkte am 5. Dezember gegen 11:40 Uhr ihren PKW auf der A12, der Inntalautobahn, in Fahrtrichtung Kufstein, als sie auf Höhe des Gemeindegebiets von Radfeld vom ersten Fahrstreifen ab und über den rechten Fahrbahnrand hinaus geriet. Dort touchierte sie mit dem Pkw einen Leitpflock und einen Laternenmasten, wodurch der Pkw umkippte und auf der linken Fahrzeugseite liegend quer auf der Ausfahrtsspur zur Kontrollstelle Radfeld zum Stillstand kam.

Die Lenkerin konnte sich mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Unfallfahrzeug befreien, wurde von den eintreffenden Rettungskräften erstversorgt und ins BKH Kufstein eingeliefert. Dort wurden keine Verletzungen diagnostiziert. Am Pkw entstand Totalschaden.

Für die Bergearbeiten war die FF Kramsach mit zwei Fahrzeugen und sieben Mann im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.