19.04.2017, 08:38 Uhr

LKW durchbrach Mittelleitschiene bei Radfeld

Der LKW kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. (Foto: ZOOM.TIROL)
RADFELD. Ein LKW durchbrach am 14. April die Mittelleitschiene auf der A12 und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Der Unfall ereignete sich gegen 14.15 Uhr. Ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Kufstein lenkte ein Sattelfahrzeug samt Aufleger auf der Inntalautobahn in Fahrtrichtung Kufstein, als beim Sattelzugfahrzeug der linke Reifen platzte. Der Lenker verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet ins Schleudern und durchbrach in weiterer Folge die Mittelleitschiene. Das Fahrzeug geriet über die Überholspur auf die Gegenfahrbahn und kam nach rund 100 Metern zum Stillstand. Entgegenkommende Fahrzeuge wurden durch die Leitschiene und den LKW teils erheblich beschädigt. Personen wurden durch den Unfall jedoch nicht verletzt. Die Inntalautobahn war durch die Bergung des LKW bis ca. 16 Uhr erschwert passierbar.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.