12.06.2017, 13:35 Uhr

Neuer Rekord beim Brezensuppenfest

Marco Pilotto (Obmann SCW), Bürgermeisterin Hedi Wechner und Hannes Mitterer (Bäckerei Mitterer) schnitten gemeinsam mit einigen Brezenmädels und Brezenbuben die 25 Kilogramm schwere Laugenbreze an und erklärten das Brezensuppenfest damit für eröffnet (v.l.). (Foto: Haun)

Mit einer über zwei Meter langen und mehr als 25 Kilogramm schweren Breze sprengte die Bäckerei Mitterer alle Rekorde.

WÖRGL (flo). Neuer Rekord beim siebten Brezensuppenfest, welches am vergangenen Sonntag, den 11. Juni bei Kaiserwetter in der Wörgler Bahnhofsstraße stattfand! Mit einer über zwei Meter langen und mehr als 25 Kilogramm schweren Laugenbreze überbot die Wörgler Bäckerei Mitterer alles bisher Dagewesenene.
Unter der musikalischen Führung der Stadtmusikkapelle Wörgl wurde die Breze traditionell von trachtig gekleideten Brezenmädels und Brezenbuben die Feststraße entlang getragen. Vor dem City Center wurde sie gemeinsam mit Wörgls Bürgermeisterin Hedi Wechner angeschnitten und das Fest damit für eröffnet erklärt. Veranstaltet wurde das Fest wie auch in den Vorjahren von Shopping City Wörgl (SCW) rund um Obmann Marco Pilotto in Zusammenarbeit mit dem Kulturausschuss der Stadt Wörgl unter der Führung von Gabi Madersbacher.
Auf der Livemusik Bühne nahe der Stadtapotheke begeisterten "Die jungen Tiroler" mit ihrem bunt gemischten Repertoire restlos. Mit Gästen wie dem legendären "Auner Alpenspektakel", welches heuer sein 45 Jähriges Bestandsjubiläum feiert sowie dem "Tauernecho", "Zillertal Pur", Mario K. und den "Ötztaler Alpentornados" präsentierte auch der beliebte U1 Moderator Roland Fankhauser auf seiner U1 Hitbühne vor dem City Center ein buntes Programm.
Im Mittelpunkt des Festes stand die leckere Brezensuppe, die eigentlich eine Wildschönauer Leibspeise ist. An diesem Tag aber wurde sie auch in Wörgl serviert – neben vielen weiteren Festhäppchen. Für die kleinsten Gäste gab es unter anderem eine Hüpfburg, Zauberer, Riesenseifenblasen und Stelzengeher. Es wurde bis in die frühen Abendstunden ausgelassen gefeiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.