19.09.2014, 16:26 Uhr

Poly Wörgl errichtete neue Stege für die Filz

WÖRGL (weni/mel). "Die Filz ist eines der letzten Moorgebiete in unserer Region", so Schutzgebietsbeauftragter Kurt Lechner. Daher sei es besonders wichtig, sorgsam mit dem Feuchtbiotop umzugehen. Neben der regelmäßigen Pflege durch die Ökologiegruppe und Maria Ringler mit ihren Helfern, hat nun auch die Polytechnische Schule Wörgl ein Projekt in der Filz verwirklicht: Die Schüler errichteten neue Stege und Aussichtsplattformen aus 100 Prozent ökologischen Materialien. "Statt Beton wurde das Fundament mit Granitsteinen gelegt, und für die Plattformen wurde Robinienholz verwendet. Natürlich kamen im empfindlichen Naturschutzgebiet keine Maschinen zum Einsatz, hier haben wir mit der Hand gearbeitet", ist Fachlehrer Georg Gensluckner stolz. "Hier haben die Schüler auch sehr viel für ihre Zukunft mitgenommen", ergänzt Direktor Hannes Pierzinger. Die Kosten für das Projekt wurden vom Land Tirol übernommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.