03.07.2017, 11:41 Uhr

Randalierer vor Wörgler Imbissstand attackierten Polizei

Auch am Tag danach waren die Randalierer noch Thema Nummer eins am Imbissstand. (Foto: ZOOM.TIROL)
WÖRGL. Am 30. Juni, gegen 12 Uhr lenkte ein stark alkoholisierter 21-jähriger Österreicher einen Pkw auf der Tiroler Bundesstraße in Wörgl. Als der Mann einen Stau umfahren wollte, touchierte er einen vor ihm fahrenden Pkw und verließ die Unfallstelle ohne anzuhalten.
Der Pkw-Lenker und sein 25-Jähriger Beifahrer fuhren dann bis zu einem Imbissstand in Wörgl und begannen dort zu randalieren, worauf die Polizei verständigt wurde. Als die Beamten am Tatort eintrafen, wurden sie sofort von den stark alkoholisierten Männern lautstark beschimpft. Während die Beamten die Identität der Männer feststellten, versuchte der 21-Jährige einem Polizisten einen Faustschlag ins Gesicht zu versetzen. Auch der 25-Jährige attackierte die Polizisten. Bei der nun folgenden Festnahme versetzte einer der Männer einem Polizisten einen Fußtritt, wodurch dieser eine Rippenfraktur erlitt. Zwei Beamte erlitten Prellungen und Abschürfungen. Der 21-jährige und der 25-jährige Österreicher wurden leicht verletzt. Es folgen unter anderem Anzeigen wegen Verdacht des Widerstandes gegen die Staatsgewalt, schwere Körperverletzung, Gefährdung der körperlichen Sicherheit und Übertretungen nach dem Suchtmittelgesetz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.