18.10.2014, 10:00 Uhr

Rattenberger Schüler sind stolz auf "ihre" Münze

Großer Bahnhof beim Landesüblichen Empfang für die jungen Münzdesigner. (Foto: Münze Österreich)
Schüler der Neuen Mittelschule Rattenberg haben die erste „Tirol Münze“ gestaltet. Bei einem Festakt am 9. Oktber in der Innsbrucker Hofburg wurde das 10-Euro-Stück feierlich präsentiert.
Vor knapp zwei Jahren haben sich die Schüler der Klasse 2b der Neuen Mittelschule in Rattenberg mit ihrer Lehrerin Hannelore Radinger im Unterricht mit dem Thema „Tirol Münze“ intensiv auseinandergesetzt. Schließlich entstand als Gemeinschaftsarbeit ein Bild Tirols, das sich gegen 2.000 andere Einsendungen durchsetzen konnte. Landeshauptmann Günther Platter und der Generaldirektor der Münze Österreich gratulierten der Klasse zu ihren kreativen Ideen.

Tradition und Moderne als Sujet

Die „Tirol Münze“ zeigt auf einer Seite Typisches für das Bundesland. Dargestellt sind kreativ gestaltete Motive wie ein Trachtenhut, stellvertretend für die Musikkapellen, die Harfe als Symbol der Volksmusik und ein tanzendes Trachtenpaar als Zeichen für gelebte Volkskultur. Für die Moderne steht etwa die Bergiselschanze.
Die Rückseite der Münze ist dem UNESCO-Weltkulturerbe „Telfer Scheicherlaufen“ gewidmet. Die Tirol-Münze wurde 200.000 Mal geprägt und ist seit 8. Oktober in drei Varianten im Handel erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.