19.11.2017, 08:00 Uhr

Sechzig Rösser beim 55. Kundler Leonhardiritt

Ungefähr 60 Rösser und sechs Kutschen absolvierten am Sonntag, den 12. November den 55. Kundler Leonhardiritt. (Foto: Florian Haun)
KUNDL (flo). Ungefähr 60 Rösser und sechs Kutschen trabten am Sonntag, den 12. November beim 55. Kundler Leonhardiritt die rund zwei Kilometer lange Strecke vom Kundler Ortszentrum zur Wallfahrtskirche St. Leonhard. Glücklicherweise gab es während der Prozession, welche gegen 12:30 Uhr begann, keinen Regen. Nichtdestotrotz wurden die traditionelle Erntedankkrone und der kleine Nachbau der St. Leonhard Kirche auf den Kutschen mit Planen wasserfest gemacht. Auch einige Rösser sowie eine Kutsche vom Norikerpferdezuchtverein Thiersee beteiligten sich am Umzug. Die Musikkapelle Kundl marschierte unter der Leitung von Stabführer Martin Mayr mit. Die hohen Geistlichkeiten Pater Anselm Zeller und Ortspfarrer Piotr Stachiewicz wurden ebenfalls mit einer Kutsche zum Festplatz in St. Leonhard gebracht, wo sie schließlich gemeinsam die heilige Feldmesse zelebrierten und die Pferde und ihre Reiter segneten. Für die passende Kulinarik mit Zillertaler Krapfen, Würstel, Kaffee und Kuchen sorgten abschließend noch die Kundler Bäuerinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.