13.12.2017, 08:00 Uhr

 TFBS Kufstein-Rotholz zur "Botschafterschule des Europäischen Parlaments" ernannt

Angelika Mlinar, Kurt Wimmer, Michael Biasi und Sonja Hammerschmid (v.l.). (Foto: Informationsbüro des Europäischen Parlaments/APA-Fotoservice/Hautzinger)
WIEN/KUFSTEIN (red). Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Wiener Europahaus am 5. Dezember 2017 wurde die Tiroler Fachberufsschule Kufstein-Rotholz zur Botschafterschule des europäischen Parlaments ernannt. Als erste von insgesamt zwanzig Schulen nahmen Kurt Wimmer und Michael Biasi die Urkunde von Ministerin Sonja Hammerschmid und der Europaabgeordneten Angelika Mlinar entgegen.

Die TFBS Kufstein-Rotholz hat an einem eigens entwickelten europa- und demokratiepolitischen Programm teilgenommen und sich durch Fortbildungstätigkeiten für Lehrkräfte und schulische Aktivitäten rund um die Europäische Integration, Demokratie und die Werte der EU ausgezeichnet. Die Botschafterschulen haben rund um den Europatag und darüber hinaus besondere Events - vom Europajahrmarkt über Europa-Quiz bis hin zu kulinarischen Reisen - mit viel Engagement der Lehrkräfte und der Schüler gestaltet. Im Rahmen dieser Aktivitäten fuhr die Klasse 3c für einige Tage nach Brüssel, um diverse Einrichtungen der europäischen Hauptstadt kennenzulernen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.