09.11.2017, 09:51 Uhr

„Tiroler Bergadvent in der Wildschönau“: der etwas andere Advent in Tirol!

Wildschönau: Bergbauernmuseum z'Bach |

02. + 03.12. und 09. + 10.12.2017 ab 11.00 Uhr im Bergbauernmuseum z`Bach

Der Tiroler Bergadvent in der Wildschönau ist inzwischen nicht mehr vom Veranstaltungskalender des Hochtals wegzudenken. Es wird gebastelt, vorbereitet, organisiert und das schöne dabei - der größte Teil der Einnahmen kommt sozialen Zwecken im Hochtal zugute.

Die Mitwirkenden Gesundheits- & Sozialsprengel Wildschönau, Frauenschaften und Bäuerinnen aus Niederau, Oberau, Thierbach und Auffach, ARGE Bauernmarkt und Anbieter von Basteleien und lokalen Produkten warten auch heuer wieder mit besonders kreativen Angeboten auf.

An den beiden ersten Advent-Wochenenden ist das liebevoll restaurierte Bergbauernmuseum z`Bach Treffpunkt für Romantiker. Dort feiern die Wildschönauer den bereits 12. Tiroler Bergadvent.

Bei Adventmusik, Ständen mit Basteleien, einem Bauern- und Handwerksmarkt und Köstlichkeiten der Region ist Besinnung und nicht „Dauer-Berieselung“ angesagt. Bei den Bäuerinnen und Bauern gibt es Brot, Speck, Käse, edle Schnäpse und die Spezialität der Region, den „Krautinger“ Rübenschnaps der nur im Hochtal Wildschönau gebrannt werden darf. Überm Feuer in der alten Museumsküche werden Schmalznudeln zubereitet.

Für das musikalische Nachmittags-Programm sorgen die Neue Musikmittelschule Wildschönau (02.12.), die Bläsergruppen der Bundesmusikkapelle Oberau (03.12.), der BMK Auffach (09.12.) und der BMK Niederau (10.12.).

Im Christkindlpostamt und in der Kinderbastelstube geht es geschäftig zu!
Bei der alten Mühle gibt es ein feines Platzl bei der Landjugend Oberau und bei den Wildschönauer Sturmlödern sind die beliebten „Brodakrapfen“ erhältlich.
Ausserdem: Christbaumverkauf am Museums-Anger.


Die Anklöpfler,
In der Wildschönau gibt es mehrere Gruppen die diese alten, schönen Brauch während der Adventszeit aufrecht erhalten.

Das Anklöpfeln ist ein zentraler Bestandteil der Kultur im Tiroler Unterland und wurde 2011 von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe gewürdigt. Das Anklöpfeln ist ein im Tiroler Unterinntal gepflegter Brauch. Dabei verkleidet sich eine Gruppe zumeist männlicher Sänger als Hirten und stattet danach an den drei Donnerstagen vor Weihnachten (Klöpflnächte) den Häusern der Nachbarschaft einen Besuch ab.

Der Eintritt zum Bergadvent ist frei.



Hochkarätig besetzter Adventabend am 02.12.

Am Eröffnungstag des Bergadvents, am 02. Dezember findet um 17.30 und 20.00 Uhr ein stimmungsvolles Adventsingen statt. Im Tenn des Bergbauernmuseums treten verschiedene Musik- und Sängergruppen auf und sorgen für ein ganz besonderes Musikerlebnis. Mit dabei sind natürlich auch die „Anklöpfler“, eine Gruppe Hirten die die Ankunft des Herrn ankündigt. Durch das Programm führt Volksmusikexperte Jochen Weißbacher.

Eintritt für das Adventsingen € 12,00 ausschliesslich im Vorverkauf bei der Tourismusinfo Wildschönau. T: 05339/8255-0. Nur noch Plätze für 17.30 Uhr.

Der Ort der Begegnung ist das Bergbauernmuseum z`Bach mit dem umliegenden Gelände, ein ehemaliger Bauernhof - in der Mitte des Franziskusweges gelegen – eine einzigartige Kulisse für den Advent in Wildschönau-Oberau.

Information: Wildschönau Tourismus. Hauserweg, Oberau 337. A- 6311 Wildschönau
Tel: 0043 5339/8255-0, Fax: 0043 5339/8255-50, Mailto: info@wildschoenau.com www.wildschoenau.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.