11.10.2017, 21:38 Uhr

Tirols Sport und Umwelt als Thema

TT Chefredakteur Mario Zenhäusern, Gerhard Berger, BM Andrä Rupprechter.

Gipfelgespräch erstmals auf der Gipfelalm "Hohe Salve" als Begleiter der "Tour de Tirol" in Söll.

SÖLL (sch). Der Diskussionsabend auf beinahe 2.000 Meter Seehöhe mit den Themen Sport, Berg und Umwelt, darf durchaus als gelungen bezeichnet werden. Obwohl es für TT-Chefredakteur Mario Zenhäusern als Diskussionsleiter nicht leicht war, die große Anzahl der Themen in 75 Minuten unterzubringen, war viel Interessantes für die nicht wenigen Besucher dieser Veranstaltung dabei. Besonders Manfred Pletzer (Hotelier in Hopfgarten) erntete bei seinen Äußerungen zu allen Themen die große Aufmerksamkeit eines sehr fachkundigen Publikums. "Der Lebensraum sei nur so viel Wert, wenn er auch den geeigneten Wirtschaftsraum hat", so Manfred Pletzer, der existierende Komponente wie Wasser, Wald und Kultur anhand des Beispiels "Söller Hexenwasser" hervorhob. Für Minister Andrä Rupprechter war "Schützen und Nützen der einzigartigen Tiroler Kulturlandschaft" angesagt. Dem schloss sich auch BH Christoph Platzgummer an. Ex-Formel-1-Rennfahrer Gerhard Berger war sozusagen zu Gast auf seinem Hausberg (dort wohnhaft), ging in Sachen Umwelt etwas tiefer: "Bei allem Verständnis für Industrie, Tourismus und Wirtschaft birgt eine erschließende und bauliche Komplettausreizung unserer Umwelt auch seine Gefahren, etwas weniger täte hier mancherorts ganz gut", so der DTM-Direktor Berger. Für die Söller Weltcup-Skirennläuferin Christina Ager habe unsere Region bei weitem das schönste Skigebiet. Die Skirennläuferin habe in ihrer jungen Karriere in fremden Ländern mehrmals einige Umweltsünden mitbekommen und sehe gerade bei uns in Tirol einen viel achtsameren Umgang damit. In puncto Olympische Spiele waren alle Diskussionsteilnehmer für die Bewerbung und dafür fand abermals Manfred Pletzer für viele die richtige Antwort: "Immer zu allem als erstes Nein zu sagen, ist eine seit langer Zeit eingetrichterte Unart! Trauen wir uns was zu, vertrauen wir in die Zukunft mit intelligenten Lösungen".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.