30.11.2017, 13:28 Uhr

Über 100 Pädagogen trafen sich im Wörgler Tagungshaus

Barbara Rampl, Gabriele Haug-Schnabel, Charmaine Liebertz, Martin R. Textor (v.l.). (Foto: Tagungshaus)
WÖRGL (red). Die erste Pädagogische Fachtagung zum Thema „Die neue Kindheit – Wie wir Kinder fürs Leben stärken“ fabd am 24. und 25. November im Tagungshaus in Wörgl statt.
Erstmalig trafen sich im Tiroler Unterland über 100 Pädagogen, um den mitreißenden und spannenden Ausführungen namhafter Referenten eineinhalb Tage lang zu folgen.
Der Würzburger Pädagoge Martin Textor warf die Frage auf: „Was brauchen unsere Kinder, um für ihre Zukunft gut gerüstet zu sein?“ Vor allem Freiräume zum Denken, Träumen, kreativen Tun und sich bewegen, vielfältige Anregungen und Möglichkeiten zu entdecken, Neues auszuprobieren und ihren Interessen nachzuforschen, war die Antwort von Gabriele Haug-Schnabel, Verhaltensbiologin aus Freiburg. Besonders wichtig ist laut der Kölner Erziehungswissenschafterin Charmaine Liebertz auch ein Koffer voll Humor. Humor besitzt die Fähigkeit, sich von Problemen Distanz zu schaffen und sie aus einer anderen Perspektive zu betrachten, sowie die persönliche Entscheidung, sich vor zu vielen „Bad News“ zu schützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.