06.10.2016, 08:29 Uhr

Verhaftet: 51-Jähriger betrog mindestens fünf Frauen um hohe Bargeldbeträge

Am 3. Oktober klickten für den 51-jährigen Wiener in Kufstein die Handschellen. (Foto: BMI/Egon WEISSHEIMER)
TIROL/KUFSTEIN. Ein 51-jähriger Wiener steht im Verdacht, seit Dezember 2015 insgesamt mindestens fünf Tirolerinnen aus dem Unterland und Innsbruck insofern geschädigt zu haben, als dass er diesen jeweils unter falschen Namen und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Bargeld im sechsstelligen Eurobereich herausgelockt hatte.

Dabei gab er sich zumeist als Jurist aus und bot den Frauen Hilfestellung bei der Zahlungsabwicklung diverser behördlicher Vorgaben an. In einem anderen Fall „vermittelte“ er einer erkrankten Frau einen „Promiarzt“ und kassierte dafür Bargeld, obwohl die darauffolgende Operation von der Krankenkasse bezahlt wurde.

Die Opfer im Alter von 46 bis 75 Jahren waren bis zur Festnahme des Tatverdächtigen ahnungslos, diese erfolgte am 3. Oktober in Kufstein.
Der Mann wurde nach verhängter Untersuchungshaft in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.