25.11.2017, 14:11 Uhr

Vier Verletzte bei schwerem Unfall am Eiberg

Arger Crash am Eiberg: Vier junge Einheimische wurden dabei teils schwerst verletzt. (Foto: ZOOM.TIROL)
SÖLL/SCHWOICH (red). Am 24. November gegen 23 Uhr kam ein 19-jähriger Einheimischer mit seinem PKW auf der Eibergstraße (B173) von der regennassen Fahrbahn ab und rutschte über mehrere Meter auf der Leitplanke entlang, bevor das Auto in Höhe von etwa vier Metern gegen die Felswand katapultiert wurde.
Von dort prallte das Fahrzeug ab und wurde sich mehrfach überschlagend zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo es auf den Rädern stehend zum Stillstand kam. Während des Überschlages dürfte eine 16-jährige Einheimische, die sich der Rückbank des Fahrzeuges befand, durch das Fenster aus dem Pkw geschleudert worden sein, so die Polizei.

Die Jugendliche wurde dabei schwerst verletzt und nach der Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst ins LKH Innsbruck eingeliefert. Der Lenker und noch zwei weitere Fahrzeuginsassen (20 und19 Jahre alt) wurden bei dem Unfall ebenfalls verletzt und ins BKH Kufstein gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.