26.11.2016, 18:24 Uhr

WÖRGL: Der Christbaum kommt diesmal aus Wörgl - 1.000 Euro Spende vom Verein Vaterland

Wörgl: Bahnhofsplatz | (wma) Zur schon traditionellen Adventeröffnung mit der Illuminierung (Einschaltung) der Beleuchtung des Weihnachtsbaumes lud am Freitag, vor dem ersten Adventsonntag, die Stadt Wörgl ihre Bürgerinnen und Bürger zum Bahnhofsvorplatz wo eine stattliche Fichte mit hunderten Lampen geschmückt auf das Kommando zum Einschalten von VBgm. Mario Wiechenthaler wartete. Wiechenthaler war in Vertretung der Bürgermeisterin Hedi Wechner da diese sich auch Urlaub befindet, ihm zur Seite standen NR / GR Carmen Schimanek, GR Herbert Pertl, GR Andreas Schmidt, GR Kayahan Kaya sowie Ehrenbürger Herbert Strobl. Der Baum kommt diesmal von der Stadt Wörgl selbst, vom Hennersberger Wald. Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch die Stadtmusikkapelle Wörgl unter Kapellmeister Heinrich Lentsch, die nahezu in voller Stärke angetreten war. Mario Wiechenthaler meinte in seiner Ansprache dass die Wörgler Bahnhofstraße zum Adventmarkt ausgerufen wird.

Der Verein Vaterland unter Obmann Ernst Schiller versorgte die vielen Besucher wieder einmal mit Gulaschsuppe, Würstl, Punsch und natürlich auch mit Glühwein obwohl die Witterung schon gar nicht winterlich war. Ernst Schiller legt mit dieser Funktionsperiode aus gesundheitlichen Gründen die Obmannschaft des Vereins mit Ende des Jahres nieder, am 1. Jänner 2017 wird es Neuwahlen geben so, Schiller. Ernst Schiller übergab, so wie die Jahre vorher, wieder einen Scheck für in Not gekommene Menschen in Wörgl. Diesmal gehen 1.000.- Euro an den Verein "Wörgler für Wörgler". Zur Zeit zählt der Verein "Vaterland" 602 Mitglieder, so Schiller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.