11.09.2014, 17:49 Uhr

WÖRGL: Hamburger Marktschreier in Wörgl

Wörgl: Hamburger Marktschreier | (wma) Die Hamburger Markschreier in Wörgl hieß es am Donnerstag und Freitag in der Wörgler Bahnhofstraße. Das Wetter spielte zur Eröffnung der Marktschreierei durch den GF d. Stadtmarketing Wörgls Mario Wiechenthaler noch mit und die Sonne lachte vom Himmel. . Eine gute Stunde später goss es wie aus Kübeln, dann wieder Sonne und so ging’s den ganzen Tag dahin. Trotzenden ließen sich viele Wörglerinnen und Wörgler nicht abhalten und besuchten das Spektakel. Alle wollten Nudel-Ralli, Käse Mika oder Blumen Appie bei ihren marktschreierischen Anpreisungen sehen und hören. Und viele, viele kauften, ob einen ganzen Karton voll Blumen oder gar einen großen Plastikkorb voller Nudeln der verschiedensten Art, für alle Besucher gab’s was zu sehen und zu kaufen. Der nichts kaufte konnte aber herrliche Hamburger Fischspezialitäten beim Chef der Marktschreier, Jan Hoffmann, als kleine Jause erwerben und so seinen Hunger stillen. Natürlich, nach dem fetten Aal von Aal Matze durfte ein richtiger Friesengeist nicht fehlen.

Sei 1952 gibt es den so genannten Hamburger Fischmarkt auf Rädern. Jährlich legt der Tross, der normalerweise aus sechs Zügen und dem „Anhang“ besteht, über 50.000 km zurück, in Deutschland und Österreich. Leider fanden Bananen Paule und Keks Ronny in Wörgl keinen Platz aber beim nächsten Mal sind sie sicher dabei, so Jan Hoffmann. Zart besaitet darf Mann und Frau nicht sein wenn Nudel-Ralli, Blumen Appie oder etwa Aal Matze ihre Produkte anpreisen. Da geht es schon manchmal etwas deftig und zweideutig zu, aber die Gaudi ist’s einfach wert, so die Besucher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.