05.10.2016, 14:07 Uhr

Wörgl hat die beste Gärtnerei Tirols

LH-Vize Josef Geisler mit Elisabeth Gwiggner, Walter Gwiggner, Walter Gwiggner jun., Theresa Gwiggner, Christian Jägerbauer und Wendelin Juen

Ein goldener Spaten vom Agrarmarketing Tirol für die Gärtnerei Walter Gwiggner

"Service, Qualität und Ehrlichkeit": Das ist die Erfolgsformel von Walter Gwiggner, die er bei der Verleihung der Auszeichnung "Gärtnerei des Jahres 2016" verriet. Mit Stolz kann der Wörgler auf sein Blumenhaus im Herzen der Stadt blicken. Auf 4.600 Quadratmetern produziert der Familienbetrieb Pflanzen in allen erdenklichen Farben und Formen. Kunden werden herzlich und kompetent beraten, das freundliche Ambiente und die Übersichtlichkeit runden den Einkauf ab. Dadurch konnte Walter Gwiggner 20 Gärtnerei-Konkurrenten ausstechen und den "Tirol Qualität"-Wettbewerb für sich entscheiden.

"Goldener Spaten" für Gärtnerei Walter Gwiggner


Dafür bekam der Blumenhändler als Zeichen der Anerkennung den "Goldenen Spaten" von LH-Vize und Agrarmarketing Tirol-Obmann Josef Geisler (ÖVP) überreicht. "Gärtnereien wie diese tragen dazu bei, dass Tirol aufblüht", betonte Geisler bei der Verleihung.

Gegründet wurde das Blumengeschäft im Jahre 1952. Und bis zum heutigen Tag ist es ein richtiger Familienbetrieb: Vater Walter führt die Produktion, Sohn Walter kümmert sich um die Gartengestaltung sowie Dienstleistungen. Die Floristik und die Bürotätigkeiten entfallen auf Gattin Elisabeth und Tochter Verena. In Summe arbeiten zehn Personen im Betrieb, davon zwei Lehrlinge. "Bei uns lernen die Jungen noch, wo die Pflanzen herkommen", unterstreicht Walter Gwiggner und verweist auch auf die rege Zusammenarbeit mit dem TV-Team vom "Bergdoktor".

Umweltschutz ist der Gärtner-Familie ein "großes Anliegen". Da auch viel selbst produziert wird, ist der Anteil von Lkw-Anlieferungen gering. Und: "Unsere hohe Qualität der Pflanzen erreichen wir durch Nützlinge und sehr reduziertem Einsatz von Pflanzenschutzmittel", betonen die Gwiggners. Von "richtiger Regionalität" sprach auch Christian Jägerbauer, Vize-Obmann der Tiroler Gärtner. Die Waren werden direkt vor Ort von Einheimischen produziert und verkauft - auch an branchenfremde Unternehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.