26.10.2016, 18:24 Uhr

WÖRGL: Jahreshauptübung der Feuerwehr

Wörgl: Kirche | (wma) Bei Starkregen übersah ein PKW-Lenker im Bereich der Kirchenkreuzung in Wörgl einen Schneepflug und krachte in den Pflug, das Fahrzeug wurde auf einen entgegenkommenden PKW geschleudert, auf das Pflugfahrzeug krachte schlussendlich noch ein PKW. Ein Unfallszenario, dass gottlob nur eine Übungsannahme bei der heurigen Jahreshauptübung der Feuerwehr Wörgl war, die aber alles Stückerl spielte. Mehrere eingeklemmte Personen in verschiedenen Fahrzeugen zudem ein LKW-Lenker der mit einer speziellen Bühne geborgen werden musste. Einzig und allein, der starke Regen war Realität, Petrus hatte kein Einsehen und ließ es teilweise wie aus Kübeln schütten. Aber Realeinsätze fragen auch nicht nach dem Wetter und damit müssen die Einsatzeinheiten fertig werden, so Kommandant Armin Ungericht.

Mit mehreren Trupps wurde zugleich an drei Fahrzeugen mittels schweren Bergegeräten wie Spreizer und Bergescheren die "Unfallopfer" befreit und dem Rettungsdienst zur Versorgung übergeben. Das Rote Kreuz mit drei Rettungsfahrzeugen und sechs Sanitätern sowie mit der Technikgruppe mit ebenfalls sechs Mann angerückt und baute Beleuchtung und einen Regenschutz zur Patientenversorgung aufbauten. Ein wichtiges Faktum bei der diesjährigen Hauptübung war augenscheinlich die exakte Zusammenarbeit von Feuerwehr und Rettung die hervorragend klappte.

Das die Übung auch ein dementsprechendes Aufsehen erregte war vorausschaubar da die Hauptstraße für über eine Stunde komplett gesperrt war und so trotz des Regens viele Zuschauer gekommen waren und sich einen Eindruck von der Schlagkraft der Feuerwehr und die des Rettungsdienstes machen konnten. Auch die Stadtführung war stark vertreten vorab mit der Bürgermeisterin Hedi Wechner und ihren beiden Vize Mario Wiechenthaler und Hubert Aufschnaiter. Vom Bezirksfeuerwehrkommando waren der BFK-Stv. Erwin Acherer sowie ABI Erich Krail als Übungsbeobachter mit dabei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.