19.08.2016, 08:24 Uhr

Zwei Kletterer von Heli aus Kaiser-Wand geholt

Die beiden deutschen Kletterer wurden vom alarmierten Notarzthubschrauber per Tau aus der Wand geholt. (Symbolbild)
KUFSTEIN. Am 16. August um 7:45 Uhr stiegen zwei deutsche Staatsbürger (31 und 29 Jahre) in die Kletterroute „Plattendirettissima“ im Wilden Kaiser ein, wobei sie die Tour in wechselnder Führung gingen. Gegen 10 Uhr brach dem 31-Jährigen ein Griff aus und der Mann stürzte rund zehn bis 12 Meter ins Seil – sein 29-jähriger Begleiter konnte ihn halten. Der 31-Jährige zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu.
Die beiden Männer setzten die Tour bis zum angeführten Notausstieg fort. Da sie diesen erst gegen 20 Uhr erreichten und die Dunkelheit bereits hereinbrach, setzten die Beiden schließlich doch einen Notruf ab. Beide Kletterer wurden mittels Tau vom Notarzthubschrauber aus der Wand geborgen. Der verletzte 31-Jährige wurde anschließend ins BKH Kufstein geflogen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.