12.09.2014, 10:00 Uhr

Grüne fordern Park am Wörgler Bach

Die Wörgler Grünen beharren auf ihrem Antrag zum "Sauggasareal".

WÖRGL (mel). Die unbebaute Sauggasliegenschaft an der KR Martin Pichler-Straße wollen die Wörgler Grünen zum Stadtpark machen: "Der Park Fischerfeld und dieses Areal sind eine der letzten Möglichkeiten für Grünoasen, Rast- und Ruheplätze mitten in der Stadt", so GR Richard Götz. Die Grünen könnten sich vorstellen, hier einen öffentlichen Grill- oder Spielplatz sowie eine Treppe zum Wörgler Bach zu errichten.

Antrag zwei Mal abgeblitzt
Nachdem der Gemeinderatsantrag zur Errichtung des Parks im Dezember 2013 von der Tagesordnung genommen wurde, haben ihn die Grünen bei der Gemeinderatssitzung im Juli erneut gestellt. "Der Antrag verschwand im vertraulichen Teil und wurde dort auch prompt von Schwarz-Schwarz-Blauer Gemeinschaft mit dem Hinweis, dass hier besser ein Gewerbebetrieb entstehen soll, abgelehnt", ärgert sich Götz. "Das schaut sehr nach Versteckspiel und Mauschelei aus. Wir dürfen gespannt sein, wer dann dieses Grundstück erwerben sollte und vor allem, zu welchem Preis", ergänzt Ersatzgemeinderätin Christine Mey. Die Wörgler Grünen wollen sich nun weiterhin vehement für die Umsetzung des Parkes einsetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.