05.12.2017, 13:18 Uhr

Missbrauchsvorwürfe: Kufsteins Gerichtsvorsteherin soll Kommission leiten

Andrea Wibmer-Stern, Vorsteherin des Bezirksgerichts Kufstein, soll die Kommission leiten. (Foto: Archiv/Spielbichler)
TIROL/BEZIRK (red). Zur weiteren Aufarbeitung der Missbrauchsvorwürfe im Nachwuchssport wurde am 5. Dezember von der Tiroler Landesregierung die Einrichtung einer externen und unabhängigen Kommission mit Vertretern aus Justiz, Sportuniversität und Pädagogischen Hochschulen beschlossen. Als Leiterin der Kommission wird Andrea Wibmer-Stern, Vorsteherin des Bezirksgerichtes Kufstein mit langjähriger Erfahrung als Familien- und Strafrichterin, bestellt. „Die in den letzten Wochen aufgekommenen Vorwürfe von physischer und psychischer Gewalt und Missbrauch im Zusammenhang mit dem Nachwuchssport nehmen wir zum Anlass, um dieses Thema mit Transparenz und Offenheit aufzuarbeiten“, sieht LH Günther Platter die unbedingte Notwendigkeit in der juristischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Aufarbeitung, welche in der installierten Kommission anhand vorhandener Berichte und Akten gebündelt stattfinden soll.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.