12.10.2014, 18:14 Uhr

Fulminante Player‘s Night des HC Kufstein

Kufstein: Fischergries | Der HC Kufstein lud am 10.10.2014 zur Player‘s Night in das PURE, eine der angesagtesten Locations in Kufstein. Dieser Einladung folgten nicht nur über 200 Fans und Sponsoren der Dragons, sondern auch viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft.
Über diesen Zuspruch zeigten sich Gerhard Wilhelm und der Verantwortliche für diesen Abend, Christian Egger, mehr als erfreut. Mit Freigetränken und einer hervorragenden Bewirtung durch die HBLA Kufstein startete das Event mit interessanten Gesprächen und guter Laune.
Bevor die mit Spannung erwartete Vorstellung der neuen Mannschaft begann, nutzte der HC Kufstein die Gelegenheit, sich bei der Stadt Kufstein, den Sponsoren und allen ehrenamtlichen Helfern für ihre großzügige und unermüdliche Unterstützung zu bedanken. Um 21.30 Uhr war es dann so weit. Mit viel Applaus wurden Ivo Novotny als neuer Trainer und Christian Dalpiaz als sportlicher Leiter begrüßt. Als Ziel für die Saison 2014/15 gaben beide das Erreichen der Playoffs als vorrangiges Ziel aus, um dann aber ein "alles ist möglich - wir erinnern uns" augenzwinkernd nachzuschieben. Mit nur zwei auswärtigen Spielern beschreitet der HC Kufstein weiterhin den Weg, als Kufsteiner Mannschaft für Kufsteiner Publikum zu spielen. „Fast alle Spieler stammen aus dem eigenen Nachwuchs und diese Vision werden wir auch weiterverfolgen“, meinte der sportl. Leiter Christian Dalpiaz.
Als das Intro der Dragons abgespielt wurde, erreichte die Spannung an diesem Abend ihren Höhepunkt, die seit Jahren eingespielte Kampfmannschaft wurde mit den beiden hochkarätigen Neuzugängen Herbert Steiner vom HC Innsbruck und Raphael Matha vom ESCR Ottobrunn vorgestellt.
Alle Aktiven konnten ihr neu gestaltetes Trikot für die Saison 2014/15 in Empfang nehmen. Emotional wurde das Urgestein des HCK, Stefan Fischbacher, verabschiedet. Dieser musste seine Karriere leider verletzungsbedingt aufgeben.
Als Dankeschön für seine Treue zum Verein wurde ihm sein Trikot als "Retired Number" vom letztjährigen sportlichen Leiter Christian Egger überreicht. Die Mannschaft ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, ihren ehemaligen Spieler gebührend zu verabschieden.
Bestens gelaunt wurde der Abend von allen Beteiligten mit dem unisono Wunsch auf einen Sieg gegen den amtierenden Meister aus Wattens im ersten Heimspiel am 17.10.2014 um 19.30 Uhr in der Eisarena Kufstein beendet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.