18.06.2017, 19:57 Uhr

Hagmoarsieg für den Saalbacher Christopher Kendler in Alpbach – Spannender Kampf um den Alpencup

Alpbach: Ranggelplatz | Bei strahlendem Sonnenschein fand am 18. Juni ein Alpencupranggeln in Alpbach statt. Die Salzburger Ranggler waren mit einer eher kleinen Mannschaft vertreten. In den Allgemeinen Klassen waren nur sieben Athleten mit dabei, doch die holten wichtige Punkte.

Faizi Ahmed Hussein vom Rangglerverein Taxenbach wurde in der Klasse IV Dritter. In der Meisterklasse I standen sich im Finale die zwei im Alpencup führenden Taxenbacher Hermann Höllwart und Christian Pirchner gegenüber, sie kämpften unentschieden. Höllwart hatte die schnellere Kampfzeit aus den Vorrunden und wurde Erster, Pirchner Zweiter. Rang drei ging durch den Bramberger Hansjörg Voithofer ebenfalls nach Salzburg.

Auf den Hagmoar waren zwanzig Athleten eingeschrieben. Zwei starke Paare (Christoph Eberl/Hannes Fankhauser und Hermann Höllwart/Daniel Fankhauser) fielen in der ersten Runde durch Unentschieden weg. Acht Ranggler kamen kamen als Sieger weiter: Hans Schwabl aus Bayern (gegen Hannes Moser aus Alpbach), sein Bruder Florian Schwabl (gegen Johannes Margreiter aus Alpbach), der Zillertaler Simon Strasser (gegen Jakob Kostenzer aus Alpbach), der Saalbacher Christopher Kendler (gegen den Brixentaler Stefan Sulzenbacher), Christian Pirchner (gegen den Zillertaler Andreas Hauser), der Passeirer Benjamin Pichler (gegen den Brixentaler Bernhard Steger), der Brixentaler Michael Schoner (gegen Hannes Kostenzer aus Alpbach) und Hansjörg Voithofer (gegen den Alpbacher Thomas Kostenzer).
In Runde zwei setzten sich Hans Schwabl (gegen Voithofer), Christopher Kendler (gegen Florian Schwabl), Christian Pirchner (gegen Strasser) und Michael Schoner (gegen Pichler) durch. In der letzten Runde gelang Kendler nach drei Minuten der entscheidende Wurf gegen Schwabl, er konnte sich damit über den Hagmoarsieg freuen. Pirchner und Schoner trennten sich unentschieden, im Kampf um die Plätze zwei und drei setzte sich danach Schoner durch.

In der Jugend- und Schülerklassen gab es drei Salzburger Siege. Thomas Grössig aus Niedernsill gewann die Klasse bies 18 Jahre. Der Saalbacher Helmut Salzmann konnte sich in der stark besetzten Klasse bis 16 Jahre durchsetzen. Sein Vereinskollege Gabriel Riedlsperger holte sich den Sieg bei den Schülern bis 14 Jahre vor dem Mittersiller Marcel Pichler.

Im Alpencup sind die beiden Taxenbacher Pirchner und Höllwart nun fast gleich auf. Pirchner führt mit 40 Punkten vor Höllwart mit 39,5 Punkten. Dritter ist Kendler mit 29,5 Punkten, an der vierten Stelle liegt momentan der Passeirer Benjamin Pichler mit 22 Punkten, Fünfter ist der Brixentaler Michael Schoner mit 13 Punkten.

Schon nächsten Sonntag, 25. Juni geht die Punktejagd weiter. Um 13.00 Uhr beginnt in Leogang das „6. Albert Rofner Gedächtnisranggeln“. Neben dem Allgemeinen Hagmoar wird auch ein Jugendhagmoar ausgeranggelt, in den Schülerklassen werden jeweils fünf Preise vergeben.

Die Siegerliste und weitere Bilder findet man unter www.salzburger-rangglerverband.at
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
5.641
Gottfried Maierhofer aus Pinzgau | 18.06.2017 | 20:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.