25.09.2014, 11:33 Uhr

HCK-Damen starten als amtierender Meister in die Bundesliga

Die Damen der SPG Kufstein/Kitzbühel gehen als Titelverteidiger in die neue Saison. (Foto: Christian Maurer)
Nach einer perfekten letzten Saison starten die Eishockey-Damen der SPG Kitzbühel/Kufstein 2014 in ungewohnter Rolle in die Bundesliga. Neo-Coach Claudia Wirl, die das Traineramt von Markus Lackner übernommen hat, ist überzeugt: "Als amtierender Meister braucht man sich nicht zu verstecken. Alle Gegner wissen, dass wir Eishockey spielen können und werden entsprechend gewarnt sein. Trotzdem kann das Saisonziel nur ein Platz unter den ersten drei sein, auch wenn uns einige Leistungsträgerinnen heuer nur sehr begrenzt zur Verfügung stehen werden!" Die 86fache ehemalige Nationalteamspielerin aus St. Johann kehrt nach vielen Jahren in Wien, Salzburg und Ausland nun als Spielertrainerin in ihre Heimat zurück.
Der Modus der Damen Eishockey Bundesliga II wurde in der Saison 2014/15 neu gestaltet: es spielen 7 Teams aus ganz Österreich und Südtirol in einer einfachen Hin- und Rückrunde um den Meistertitel. Zusätzlich nimmt die SPG Kitzbühel/Kufstein an der Tiroler Landesliga mit 3 weiteren Mannschaften teil. "Wir freuen uns, dass wir die Kooperation zwischen den beiden Vereinen fortführen können, und so Dameneishockey im Tiroler Unterland weiter Bestand hat. Interessierte Mädels ab 12 Jahren, die optimalerweise schon ein bisschen eislaufen können, und die schnellste Mannschaftssportart der Welt ausprobieren möchten, sind natürlich jederzeit herzlich willkommen!",
Das erste Spiel der neuen Saison findet am 5. Oktober 2014 um 14:00 Uhr im Sportpark Kitzbühel statt -Gegner ist der letztjährigen Finalgegner aus Linz! Alle Informationen und Kontakte auf der Homepage des HCK - www.hck.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.