03.02.2018, 23:47 Uhr

Heiß-kalte Kämpfe beim Ice-Cross

Ice Crosser - Manfred Margreiter aus Walchsee. (Foto: Red Bull Crashed Ice)

Manfred "Manzn" Margreiter wurde in Wagrain (Kleinarl) Österreichischer Staatsmeister im "Ice-Cross". Der aus Walchsee stammende Ice-Crosser zückt im Sommer seine Fußballschuhe für den SV Walchsee. Im Winter betreibt er den Eis-Cross-Sport, der weltweit durch die Red Bull Crashed-Ice-Serie bekannt wurde.

Ice-Cross, vor allem bekannt durch die weltweite Red Bull Crashed Ice Serie, ist eine Sportart die vor allem Schnelligkeit, Robustheit und Balance voraussetzt. Auf einer 400 bis 500 Meter langen Eisbahn messen sich, ähnlich dem Ski- oder Snowboard-Cross, jeweils vier RennläuferInnen im K.O.-Modus. Mit 60 – 70 km/h geht es auf einem, mit Sprüngen, Steilkurven und Bergauf-Passagen gespickten Eiskanal in Richtung Ziel.
Während Crashed Ice 2001 als offizieller Wettkampfsport in Erscheinung trat, bestreitet Manfred seit 2011 die Wettkämpfe in aller Welt und war bereits in Russland, Finnland oder Kanada am Start. Die Wettkämpfe werden live auf redbull.tv übertragen.

Die kommenden Termine:
2. – 3. Februar, Jyväskylä (FIN)
10. Februar Saariselka (FIN) (fast am nordpol :) )
16. -17. Februar, Marseille (FRA)
09. -10. März, Edmonton (CAN)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.