28.06.2017, 12:19 Uhr

Salina aus Ellmau als "Formula Una" beim Österreich-GP

Salina Kröll aus Ellmau steht beim Österreich-Grand-Prix als "Formula Una" am Start. (Foto: Platz)
SPIELBERG/ELLMAU (red). Alle motorsportbegeisterten jungen Damen waren erneut aufgerufen, sich beim "Projekt Spielberg" als "Formula Una" zu bewerben. Über vier Dutzend haben es geschafft, in Kombination mit einem Online-Voting, die hochkarätig besetzte Jury zu beeindrucken. In fescher, typisch österreichischer Tracht werden die Botschafterinnen des „Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017“ von 7. bis 9. Juli auf dem "Red Bull Ring" in die Königsklasse des Motorsports eintauchen. An einem unvergesslichen Wochenende treffen sie die Stars der "Formel 1" hautnah.
Aus allen neun Bundesländern und aus Deutschland stammen die "Grid Girls", die das "Paddock" im Dirndl erobern werden – mit Valentina Hörburger (Imst), Carla Hörtnagl (Innsbruck), Stefanie Brix (Kitzbühel) und Salina Kröll (Kufstein) sind auch vier Mädels aus Tiroler Bezirken mit in Spielberg dabei. Die hübsche Ellmauerin mit holländischen Wurzeln hatte noch dazu das Glück direkt in das Team von "Red Bull Racing" und Jury-Mitglied Max Verstappen zu gelangen.

Mit dem Formel-1-Auftakt in Melbourne war der Startschuss für die Bewerbungsphase der "Formula Unas" gefallen. Zum vierten Mal in Folge hat das "Projekt Spielberg" nach jungen Damen gesucht, die beim „Großen Preis von Österreich“ den Piloten zur Seite stehen. Rund 1.000 Motorsportbegeisterte wollten sich diese einmalige Chance nicht entgehen lassen. Für das Online- Voting hatten sich zunächst 100 Bewerberinnen qualifiziert. Mit den Stimmen ihrer Fans und in Kombination mit dem Urteil der "Formula Unas"-Jury 2017 – Monika Primas (GF Steirisches Heimatwerk), "Red Bull Racing"-Pilot Max Verstappen, Barbara Klapper (Marketing Managerin "Schwarzkopf Professional") und Sophie Forster (Lifestyle-Bloggerin) – haben es schließlich über vier Dutzend in die Startaufstellung des Österreich-GP 2017 geschafft!

Motorsport-Highlight "zum Anfassen"

Kinder bis 14 Jahre kommen in Begleitung eines Erwachsenen, der eine gültige Eintrittskarte hat, kostenlos an die Rennstrecke. Am Donnerstag, dem 6. Juli, öffnet die F1 Fan Zone ihre Pforten und alle Wochenendticket-Besitzer verfolgen an diesem zusätzlichen Tag beim „Public Pit Lane Walk“ die Arbeit der Teams aus nächster Nähe. Im Rahmen der Aktion „Bring your Friend“ können Wochenendticket-Besitzer am Donnerstag und Freitag jeweils eine zusätzliche Person kostenlos mitnehmen. Beim „Motorsport-Festival zum Anfassen“ ist Entertainment am gesamten Wochenende garantiert: „Styrian Green Carpet“ mit F1-Stars, "Le Mans Legends" Parade, Air- und Stuntshows, "Safety Car"-Fahrten, Ö3 Konzerte oder die Pilotenparade mit Kindern. Tickets (um 95 bis 495 Euro) können sich Rennsport-Fans unter www.projekt- spielberg.com/f1tickets sichern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.