17.12.2017, 14:46 Uhr

Top Leistung für Eli Egger aus Graz beim RISE&FALL

Eli Egger (Foto: Bergfotografie Maximilian Draeger)
MAYRHOFEN/GRAZ hfb. Am 16. Dezember kurz nach 13 Uhr fiel für Eli Egger der Startschuss im Paragleiten beim sechsten RISE&FALL in Mayrhofen. Nicht nur für die in Graz lebende Pilotin des Jahres 2017 und Staatsmeisterin im Streckenfliegen war es eine Premiere, sondern auch für das Regionalsport-Mädls Team dem Eli Egger angehört. Komplettiert wird das Team von Anna und Petra Huter in den Disziplinen Ski und Rad sowie von Salomon Athletin Kristin Berglund im Skibergsteigen und Trail laufen.
Wie die Jahre zuvor war das RISE&FALL ein erbarmungsloser Kampf für alle Spitzensportler. Das Motto „Vier Leute, ein Team, kein Erbarmen“ und die ausgelassene Stimmung in den Wechselzonen sowie im Zielbereich trieben zu Höchstleistungen an. Für die einzigen drei Damenteams kam hinzu, dass die Frau ihren Mann stehen musste wenn sie jeweils 430 Höhenmeter mit Tourenski, Paragleiter, Mountainbike und Ski oder Snowboard bezwang. Insgesamt lieferten sich 80 Viererteams mit 320 Sportlern aus ganz Europa sportliche Wettkämpfe der Extraklasse, die die Zuseher hautnah oder live auf der Videowall respektive im Livestream miterleben konnten.

Kristin Berglund sprintete die 1,3 Kilometer und die 430 Höhenmeter in 0:20:09,0 Minuten die Piste hoch und übergab an Eli Egger. Die Steirerin flog den vorgegebenen Korridor in Richtung Zielgelände und klatschte nach 0:09:23,3 Minuten und einem 400 Meter Sprint mit Anna Huter ab. Für die, für den RC Tirol startende, Rinnerin ging es 430 Höhenmeter auf 3,7 Kilometer hinauf zum Wiesenhof wo sie nach 0:31:48,2 an ihre Schwester Petra übergab, die im Normalfall auch auf dem Rennrad zu Hause ist. Sie fuhr in 0:04:30,5 Minuten über einen Hindernisparcours die Piste hinunter in das Ziel.
Über die Gesamtzeit von 01:05:51,2 zeigten sich alle Vier zufrieden vor allem, da es für das Regionalsport-Mädls-Team der erste Start beim RISE&FALL war. „Es war mega und ein unvergessliches Erlebnis. Es hat enorm viel Spaß gemacht. Nächstes Jahr sind wir alle auf jeden Fall wieder dabei“, hieß es von Anna, Petra, Kristin und Eli nach dem Event.

Der Sieg ging an das Team Mountainshop Hörhager 1 powered by Tirola Kola (Philipp Götsch, Skitouring; Patric Hörhager, Paragliding; Jochen Käß, Mountainbike; Roman Rohrmoser, Ski). Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Teams die praxis - professional (Christian Hoffmann, Skitouring; Roland Eberl, Paragliding; Daniel Geismayr, Mountainbike; Johann Brolenius, Ski) und Gh. Zimmereben & Brück‘nstadl 1 (Alex Brandner, Skitouring; Martin Gasser, Paragliding; Markus Kaufmann, Mountainbike; Hansjörg Spitaler, Ski).

Organisator und Ideengeber Christoph Ebenbichler war außer sich vor Freude über den gelungenen Event. „Das RISE&FALL 2017 ist nun Geschichte, ich bin froh, dass alles reibungslos und unfallfrei abgelaufen ist. Genau diese Bilder, die wir heute nach außen kommunizieren, hab ich mir insgeheim gewünscht. Noch nie gab es so ein spannendes Finnish wie bei der sechsten Auflage. Nach dem Event ist vor dem Event, deshalb beginnen wir bereits in den nächsten Tagen mit der Vorbereitung für RISE&FALL 2018, das am 15.12. stattfinden wird“, meint Christoph Ebenbichler, der Organisator, stolz.

Zum Video und den gesamten Ergebnissen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.