15.09.2014, 10:26 Uhr

Erlebnistag der Bergbauern

Martin Hirner, junior und senior, beim Verkosten des Käses. (Foto: Berg Bauer)
WÖRGL. Das 20-jährige Jubiläum der Firma Berg Bauer ist Anlass für den einzigartigen „Erlebnistag der Bergbauern“ am Sonntag, 21. September in Wörgl.Über 30 Stände werden das ganze Spektrum der lokalen Landwirtschaft widerspiegeln. Dazu gehören natürlich viele kulinarische Schmankerln, die in kleinen, sehr preisgünstigen Portionen angeboten werden, sodass man möglichst viele unterschiedliche Speisen verkosten kann.
Mit dabei sind auch verschiedene Berufsschulen Tirol, die landwirtschaftlichen Schulen Tirols, die dazu prädestiniert sind, den Besuchern mit Freude und Kompetenz die Funktion der landwirtschaftlichen Betriebe und auch die Thematik der umweltgerechten Bewirtschaftung, Nachhaltigkeit und Regionalität näher zu bringen. Vertreten sind aber auch die Forst- und Jagdwirtschaft, die Fischerei, der Obst-, Wein- und Gartenbau, die Schnapsbrenner, die Landwirtschaftstechnik, die Tierzucht und Haltung werden ein Thema sein, ebenso die Bienenzucht, die Kräuterkunde, sowie das Kunsthandwerk und Trachten.

Thema Käse im Fokus
Beim „Erlebnistag der Bergbauern“ wird zudem die Käseherstellung gezeigt, wie sie früher praktiziert wurde und die Senner plaudern gerne mit den Besuchern über ihre Arbeit. Die Vielfalt des heimischen Käses kann natürlich auch verkostet werden.
Musikalisch umrahmt wird das Fest von Radio U1 und verschiedenen Musikgruppen wie Zillertal Power, Tiroler Mander, Alpenstürmer, Sufassl-Buam, Brünnsteiner Musikanten und Countrymusik von den Trucks aus dem Zillertal.
Der Eintritt ist frei. Beginn ist am Sonntag um 10 Uhr mit einem landesüblichen Empfang für LH Günther Platter und andere Landesvertreter beim Rathaus in Wörgl, danach marschieren die Musikkapellen und Schützen ein und um 11 Uhr beginnt der Frühschoppen mit U1 und das Kinder-Rahmenprogramm. Bis 18 Uhr kann man dann verkosten, genießen und allerlei Neues erfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.